AA

Umfrage vor Flüchtlingsunterkunft Hard

Hard - Wie stehen die Bürger zur Flüchtlingsunterkunft in Hard? In der Mittelschule Markt sind noch bis Oktober 40 Kriegsflüchtlinge untergebracht. Das Rote Kreuz und die Gemeinde Hard luden am Freitag zu einem Infoabend. Wir erkundigten uns vor Ort.
Umfrage vor dem Asyl-Quartier in Hard

In der Mittelschule Hard Markt betreut das Rote Kreuz aktuell 40 junge Kriegsflüchtlinge, die unter anderem aus Äthiopien, Afghanistan, Somalia, Nigeria, Pakistan und dem Irak stammen. Die Turnhalle der Mittelschule wurde von der Marktgemeinde Hard als zeitlich befristetes Quartier für die Flüchtlinge bis längstens 30. September zur Verfügung gestellt.

Flüchtlinge sprachen erste deutsche Sätze

Am Rednerpult zeigten Flüchtlinge in einigen Sätzen, dass sie sich schon erste Deutschkenntnisse angeeignet haben. Sie stellten sich vor, zählten bis zehn oder erzählten von ihrer Familie. Die interessierten Bürger besichtigten das Flüchtlingsquartier in der Turnhalle und unterhielten sich mit Flüchtlingen und Helfern.

Gute Sache, doch es gibt Verbesserungsvorschläge

Wie das Video zeigt, sind die meisten von der Flüchtlingsunterkunft als einer guten Sache überzeugt. Den Helfern des Roten Kreuzes sprachen viele ein großes Lob aus. Es gab auch Verbesserungsvorschläge. So fragte sich eine Umfrage-Teilnehmerin, ob als Unterkunft unter all den Sporthallen eine Schul-Turnhalle die beste Lösung sei. Eine andere Frage war, wie man die Nachmittagsbetreuung für die Flüchtlinge ausbauen könne.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • Umfrage vor Flüchtlingsunterkunft Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen