Umfassender Nachdenkprozess

Die Volksschule und das Gemeindeamt sind sicher ein Thema der Zentrumsplanung.
Die Volksschule und das Gemeindeamt sind sicher ein Thema der Zentrumsplanung. ©hellrigl
Zentrumsplanung

Mit der Zentrumsplanung sollen die Weichen in Altach für die Zukunft gestellt werden

Altach. “Wie soll sich unser Zentrum weiterentwickeln?” – Mit einem umfassenden Nachdenkprozess soll im Jahre 2011 eine Antwort auf diese Frage in Altach gefunden werden. Besonders die ortsbauliche Entwicklung im Zentrumsbereich zwischen Schweizer- und Goststraße sowie Bahn- und Sandholzerstraße wird unter die Lupe genommen. Nach Fertigstellung des KOM stehen keine kurzfristig zu treffenden Entscheidungen für kommunale Bauten an, aber bauliche Notwendigkeiten für den mittelfristigen Bedarf sind in Diskussion. Hier sei die Erweiterung des Sozialzentrums, das betreute Wohnen, die Erweiterung der Hauptschule, die Sanierung der Volksschule und das “Gemeindeamt neu” erwähnt.

Masterplan als Grundlage

Als Ziel des Prozesses soll eine Art Masterplan erstellt werden, der die wesentlichen Inhalte der künftigen Zentrumsentwicklung definiert und die Grundlage für weiterführende Umsetzungen bildet. Neben baulich-räumlichen Strukturen sollen auch Themen wie Verkehr und Grünraum ins Konzept einfließen. Damit möglichst vielfältige Gesichtspunkte bei der neuen Zentrumsplanung Berücksichtigung finden, richtet sich die Einladung zur Mitarbeit an die öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, an alle Nutzer, die Vertreter der Wirtschaft, aber auch eine Bürgerbeteiligung wird angestrebt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Umfassender Nachdenkprozess
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen