Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umbau des Alpenbads Montafon läuft derzeit auf Hochtouren

Schruns/Tschagguns. Die Badesaison steht praktisch vor der Tür und die zunehmenden Temperaturen machen auch immer mehr Lust auf einen Sprung ins kühle Nass. Deshalb laufen derzeit auch die Umbauarbeiten im Alpenbad Montafon auf Hochtouren, damit für die Badesaison alles zeitgerecht fertig wird.

Denn die beiden Gemeinden Schruns und Tschagguns haben viel investiert in die neue Freizeitoase. Genauer gesagt, rund 2,2 Millionen Euro werden in den Umbau und die Neugestaltung der Anlage fließen. „Auf dem rund 30.000 Quadratmeter großen Gelände wird eine völlig neue Freizeiteinrichtung gestaltet, wobei das bestehende Erlebnisbecken integriert wird”, erklärt Manuel Bitschau, der Geschäftsführer der Schruns-Tschagguns-Tourismus-GmbH, die Betreiber der Aktivpark-Alpenbadanlage ist. Während für diese Badesaison weiters ein neues Edelstahlbecken mit 25 Metern Länge und ein großer Naturbadeteich mit abgegrenztem Sprungbereich realisiert wird, werden in der zweiten Bauetappe der Eingangsbereich, die Umkleidegarderoben, der Gastronomiebereich und die WC-Anlagen erneuert. „Durch den harten Winter haben sich die Bauarbeiten etwas verzögert, aber wir liegen dennoch sehr gut in der Zeit”, erklärt Bitschnau. Die Eröffnung ist auf Ende Mai geplant. Dann erwartet die Besucher eine Gesamtwasserfläche von rund 3000 Quadratmetern. „Eine Hauptattraktion neben dem Sprungbereich im Naturbadesee ist sicherlich auch der Familienbereich mit einem Schattenbereich und einer Sandspielzone sowie Was-serfontänen”, so Bitschnau weiter.

Zweite Bauetappe

Auch der zweiten Bau-etappe, die möglicherweise bereits im Herbst starten kann, sieht man in der Gemeindestube in Schruns sehr positiv entgegen. „So wie es aussieht, haben wir einen Investor und Betreiber für das angeschlossene Hotelprojekt”, gibt sich der Schrunser Bürgermeister Erwin Bahl positiv. Auf die Frage, ob dann die Schwimmbadstraße verlegt würde, meint Manuel Bitschnau: „Das hängt einerseits vom Investor ab und andererseits von der Arbeitsgruppe, die an der Detailplanung bezüglich der Verbindung zwischen Aktivpark und Alpenbad arbeitet.” Sicher sei allerdings, dass es einen zentralen Platz mit einem Gebäude als Eintrittsarrangement gebe.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Umbau des Alpenbads Montafon läuft derzeit auf Hochtouren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen