AA

Umbau am Bahnhof Hohenems geht in die finale Phase

Noch bis Mitte 2016 dauern die Bauarbeiten, dann steht den Öffi-Nutzern ein neuer Bahnhof zur Verfügung. Am Donnerstag wurde feierlich in die letzte Phase des Umbaus gestartet.
Bilder der Umbauarbeiten in Ems
Bahnsteig 1 für Fahrgäste freigegeben
Umbau am Bahnhof in Hohenems

Der Bahnhof soll nach Ende der Umbauarbeiten über eine Park & Ride-Anlage mit 31 Pkw-Abstellplätzen, 13 Kiss & Ride-Plätze, zwei Abstellplätze für Pkw von mobilitätseingeschränkten Personen, eine Fahrradabstellanlage mit Platz für 321 Räder, 48 absperrbare Fahrradboxen sowie sechs Abstellplätze für Motorrad bzw. Moped verfügen.

Im Zuge der Bauarbeiten wird die neue Fahrradunterführung überdacht und eine Busspur geschaffen. In Zukunft soll es vier Bussen gleichzeitig möglich sein Fahrgäste am Bahnhof aufzunehmen.

Zwei teilige Schlussphase

Die finale Phase ist wiederum in zwei Teile gegliedert. Bis Mitte Dezember 2015 wird am nördlichen Ende des Hausbahnsteigs bis zur Ausfahrt gearbeitet. Für diese Zeit müssen die Abstellplätze für Fahrräder verlegt werden. Der bisherige Bereich wird noch in dieser Woche abgebaut. Bis zur Inbetriebnahme der Bike & Ride-Anlage stehen entlang der Lärmschutzwand 80 Abstellplätze zur Verfügung

Rheintalkonzept

Der Bahnhof Hohenems wird im Zuge des Rheintalkonzepts erneuert. Seit 2004 modernisieren die ÖBB  die Bahnhöfe und Haltestellen in Vorarlberg, die dabei zu Mobilitätsknoten ausgebaut werden. Die Projekte in Bregenz Riedenburg, Lauterach, Dornbirn, Dornbirn-Schoren, Hatlerdorf und Feldkirch konnte bereits realisiert werden. Im April wurde bereits mit den Bauarbeiten am Bahnhof Rankweil begonnen. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Umbau am Bahnhof Hohenems geht in die finale Phase
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen