AA

Um- und Ausbauarbeiten für Seminarzentrum voll im Gang

Das alte Fachwerkhüsle in der Seestraße wird derzeit entkernt.
Das alte Fachwerkhüsle in der Seestraße wird derzeit entkernt. ©Andrea Fritz-Pinggera

Vis-a-vis des Hotels am See wird intensiv gebaut. Das bestehende Fachwerkhaus wurde in den letzten Tagen ausgehöhlt, das Nebengebäude bereits vor längerem abgebrochen.

Die Alpla Werke Alwin Lehner errichten auf dem Areal und in dem alten, charmanten Fachwerkhaus ihr neues Seminarzentrum. Bei dem entkernten Hüsle soll die Fassade erhalten bleiben. Innen wird ein großer, hoher Raum entstehen, der für Seminarnutzungen und Zusammenkünfte bei Verköstigungen im Rahmen von Weiterbildungsveranstaltungen etc. das geeignete Ambiente bilden wird.

Vom Nebengebäude ist noch nichts zu sehen, hier fanden erst die Erdarbeiten statt. Auf dem Grundstück entsteht ein moderner Holzskubus der einen reizvollen Kontrast zu dem über 200jährigen Fachwerkhaus bildet. Die beiden Gebäude werden mit einem transparenten Verbindungstrakt verbunden. Wie bereits das “Hotel am See” liegt auch hier die Planung beim Architekturbüro Früh, das eine Landschaftsgestalterin für die Bereiche Vorplatz und Garten miteinbezogen hat. Natursteinplatten und Holz sollen als heimische Materialien den Vorrang erfahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Um- und Ausbauarbeiten für Seminarzentrum voll im Gang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen