AA

Ultimativer Showdown um das zweite Final-Ticket

Finaleinzug oder Karriereende heißt es am Sonntag für Roland Schlinger.
Finaleinzug oder Karriereende heißt es am Sonntag für Roland Schlinger. ©ALPLA HC Hard/Walter Zaponig
ALPLA HC Hard hat am Sonntag (19.05 Uhr/Sporthalle am See) im dritten und entscheidenden Halbfinalspiel „Last-Minute-Sieger“ Westwien zu Gast.

Am Sonntag, 19.05 Uhr fällt in der Sporthalle am See die Entscheidung, wer der der Gegner von HC Fivers WAT Margareten im Endspiel der Handball Liga Austria (HLA) ist.

 

Im entscheidenden Spiel der Best-of-three-Halbfinalserie hat der ALPLA HC Hard die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN zu Gast. In der Serie steht es 1:1. Nach dem 30:20 (15:13)-Heimsieg zum Auftakt mussten sich die Roten Teufel vom Bodensee am vergangenen Sonntag auswärts in der Südstadt denkbar mit 29:30 (14:14) geschlagen geben.

 

„Wir wollen den Heimvorteil nützen“, so Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec. Seit 372 Tagen sind seine Schützlinge in der Sporthalle am See ligaübergreifend ungeschlagen. Die Wiener hoffen auf einen erneuten „Last-Minute-Sieg“. Im Grunddurchgang schaffte das Team aus der Bundeshauptstadt nur dank der direkten Begegnungen gegen die punktegleichen Tiroler den Einzug ins Obere Play-off. Dort belegten sie den letzten Platz.

 

Im Viertelfinale drehte Westwien das entscheidende dritte Spiel beim UHK MoserMedical Krems. Nach einem 10:14-Pausenrückstand feierten Sebastian Frimmel und Co. mit dem 26:22-Auswärtssieg den für kaum mehr möglich gehaltenen Einzug ins Halbfinale.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Ultimativer Showdown um das zweite Final-Ticket
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen