UBSC Dornbirn verlor knapp

Durch den Ausfall von Sebastian Schuler (Grippe) und dem ebenfalls von einer Erkrankung geschwächten Matthias Bertsch musste Coach Verena Fastenbauer eine ganz andere Aufstellung vornehmen.

UNION BSC DORNBIRN – ASKÖ Kelag Kärnten 3 : 5

Die Klagenfurter gingen dann 3:0 in Führung – dabei war das 2. Herrendoppel Henrik Toth und Jan Sedlmayr sowie das Damendoppel Verena Fastenbauer/Miriam Gruber sehr knapp. Beider wäre zu gewinnen gewesen aber es wollte nicht sein.

Danach kam es zur Aufholjagd in den Einzelspielen. Henrik Toth hatte den bulgarischen Spieler jederzeit im Griff. Miriam Gruber hatte gegen die U19-Teamspielerin Belinda Heber auch keine Probleme. Jan Sedlmayr gewann auch in zwei Sätzen gegen den Routinier Peter Kreulitsch. Fabian Steurer kämpfte sich im zweiten Satz noch heran aber es reichte nicht.

Im Mixeddoppel kam es zu einer neuen Paarung bei den Dornbirnern mit Verena Fastenbauer und Matthias Bertsch. Im 2. Satz kamen sie dann richtig ins Spiel – war aber gegen die schnellen bulgarischen Spieler doch etwas zu wenig. Hier ist aber in Zukunft noch was möglich.

Nun geht es am Dienstag weiter gegen WBH Wien. Diese sind klarer Favorit. Die Dornbirner werden aber alles versuchen um gegen den langjährigen Angstgegner mehr als einen Punkt zu machen.

Spieltermin: Dienstag, 06.01.2009, 10.00 Uhr
Spielort: Badmintonhalle Dornbirn (Messehalle 12A)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • UBSC Dornbirn verlor knapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen