UBSC Dornbirn mit Heimrecht

Am kommenden Sonntag und Dienstag spielt der UNION BSC Dornbirn seine ersten Heimspiele in der 1. Bundesliga der Saison 2008/2009.

Gegen die Kärntner darf hoffentlich ein spannendes Spiel erwartet werden. Gegen die mit zwei Bulgaren und einer jungen bulgarischen Spielerin verstärkte Mannschaft sowie zwei slowenischen Spielern/in dürfen sich die Dornbirner trotzdem Chancen auf einen Punkt machen. Im Hinspiel gab es eine knappe 3:5 Niederlage.

Am Feiertag gegen die Wiener wird es ganz schwer Punkte zu machen. Im Auswärtsspiel gab es eine 1:7 Niederlage. Gegen die ebenfalls mit vielen Ausländern spielende Mannschaft ist jeder Punkt positiv. Im Dornbirner Team werden Miriam Gruber und Coach Verena Fastenbauer spielen. Wie viele Spiele sie bei diesen beiden Begegnungen machen kann hängt von ihrem gesundheitlichen Zustand ab. Weiters werden Henrik Toth, Matthias Bertsch, Jan Sedlmayr, Fabian Steurer, Sebastian Schuler, Wolfgang Hinteregger, Nicole Mößlang und Nicole Bertsch im Dornbirner Kader stehen. Ein großes Fragezeichen steht hinter Matthias Bertsch – welcher leider seit 25.12.2008 krank ist und sich einfach nicht richtig erholt. Er wird aber alles daran setzen um bis Sonntag gesund zu werden.

Auf jeden Fall wird die jüngste Bundesligamannschaft hochmotiviert in die Rückrunde starten und hofft wie in den bisherigen Heimspielen auf die Unterstützung durch die Zuschauer.

UNION BSC Dornbirn – ASKÖ Kelag Kärnten, Sonntag, 04.01.2009, 17.00 Uhr 
UNION BSC Dornbirn – WBH Wien, Dienstag, 06.01.2009, 10.00 Uhr 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • UBSC Dornbirn mit Heimrecht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen