AA

U20 verliert zweites Länderspiel gegen Dänemark

Österreichs U20-Nationalteam verliert auch das zweite Länderspiel gegen Dänemark, zeigt dabei aber eine Leistungssteigerung.

„Wir haben uns gut präsentiert. Zumindest ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, erklärt Head Coach Dieter Werfring nach der Partie.

Österreich gerät im ersten Drittel durch zwei vermeidbare Gegentore in Rückstand. Der erste Treffer fällt durch einen Wechselfehler, das 2:0 in Unterzahl. Dennoch zeigt sich das ÖEHV-Team gegenüber dem 3:7 am Vortag verbessert.

Die Mannschaft ist dem Gegner phasenweise klar überlegen. So lautet die Schussstatistik nach dem Spiel 39:22. Die Entscheidung fällt durch ein Empty Net Goal in den Schlussminuten.

„Wir waren heute vor allem taktisch besser eingestellt als gestern“, so Werfring. „Aber wenn Du überlegen bist und trotzdem keine Tore schießt, dann kannst Du nicht gewinnen. Jetzt hoffen wir, zumindest im letzten Spiel einen Sieg zu landen.“

U16 Team heuer weiter ungeschlagen

Nach dem 6:3 Sieg in Budapest traf die Mannschaft heute in Graz erneut auf Ungarn. Diese zeigten eine starke Leistung. Der ÖEHV-Auswahl merkte man die Müdigkeit vom Training an. Dennoch gelang es dem Team, sich nach einem Rückstand immer wieder zurück zu kämpfen und auszugleichen. So endete die Begegnung 5:5

Somit ist die Länderspielserie gegen Ungarn zu Ende und Österreich heuer nach vier Spielen (2x Italien, 2x Ungarn) noch ungeschlagen. Nächster Test ist das Eurohockey Turnier in Prag im Dezember.

„Der Leistungsaufbau stimmt. Die Richtung und der Zeitplan im Hinblick auf das Abschlussturnier in Tilburg im März passen“, ist U16-Nachwuchsreferent Kurt Eschenberger zufrieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • U20 verliert zweites Länderspiel gegen Dänemark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen