Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

U18 Team der Raiffeisen Dornbirn Lions schafft Aufstieg

©W. Zaponig
Das U18-Team der Raiffeisen Dornbirn Lions hat am Wochenende in Wien die Vorrunde überstanden und sich mit zwei Siegen für die Zwischenrunde qualifiziert.

Dabei setzten sich die jungen Löwen gegen die Alterskollegen vom österreichischen Meister Gmunden Swans mit 64:57 durch. In einem ausgeglichenen Spiel konnten die Dornbirner im letzten Viertel die entscheidenden Akzente setzen. Nach Gleichstand am Ende des 3. Viertels gewannen Bas&Co das letzte Vierte mit 23:16. Am Sonntagmorgen stand dann das wohl entscheidende Spiel gegen die Union Döbling auf dem Programm. Gegen die Wiener war es U16-Teamspieler Timur Bas, der die Partie nach Belieben dominierte. Der Bundesligaspieler der Lions erzielte nicht weniger als 44 der 57 Löwenpunkte und war von den Wienern in keiner Phase des Spiels zu kontrollieren. Im 2. Spiel des Sonntags zogen die Lions gegen die U18 des Bundesligisten BK Klosterneuburg dann klar den Kürzeren. Die Raiffeisen Dornbirn Lions sind damit unter den Top 12 in Österreich und können sich in der Zwischenrunde bereits für das Viertelfinale der beste 8 Teams qualifizieren. Neben den Dornbirnern qualifizierten sich auch die Klosterneuburg Dukes für das Viertelfinale.

Die Ergebnisse:

LZ Vorarlberg U18 – Gmunden Swans U18 64:57 (12:18, 31:26, 41:41)
Timur Bas 23, Simon Tumler 18, David Lampl und Florian Tumler je 10, Ivica Dodic 3.

Union Döbling U18 – LZ Vorarlberg U18 51:57 (15:18, 30:28, 41:42)
Timur Bas 44, Mate Kozina 7, David Lampl 5, Georg Weber 1.

LZ Vorarlberg U18 – Klosterneuburg Dukes U18 36:60 (7:18, 19:36, 31:52)
Timur Bas 13, Mate Kozina 7, Ivica Dodig 4, Simon Tumler 3, Georg Weber 2, Ayodeji Olatomide, Kevin Marte und David Lampl je 2.

Sebastian Gmeiner neuer Nachwuchskoordinator bei den Löwen!

Erfreuliches gibt es auch sonst aus der Nachwuchsabteilung der Lions. Sebastian Gmeiner bestand die Prüfung zum Lehrwart und verstärkt ab sofort das Coaching Team der Lions. Der Pointguard der Löwen, der seit diesem Herbst die Ausbildung zum Mittelschullehrer an der PH Feldkirch begonnen hat, wurde von den Raiffeisen Dornbirn Lions zum Nachwuchs-koordinator bestellt.

„Wir freuen uns für Sebastian, dass er die Prüfung zum Basketball-Lehrwart erfolgreich bestanden hat. Als Coach der U16 und als Nachwuchskoordinator der Lions kann er jetzt weitere entscheidende Akzente im Nachwuchsprogramm der Lions setzen. Diese Funktion lässt sich wunderbar mit seiner Ausbildung zum Leibeserzieher vereinbaren. Die Besetzung des Nachwuchskoordinators mit einem aktiven Bundesligaspieler und geprüften Trainer führt zu einer weiteren Verbesserung unseres Nachwuchsprogramms, “ freut sich Markus Mittelberger über die Verstärkung im Nachwuchsbereich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • U18 Team der Raiffeisen Dornbirn Lions schafft Aufstieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen