Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Türe zum Play-off weit offen

Österreichs Männer-Nationalteam hat auf seinem Weg zur Handball-WM 2007 in Deutschland einen wichtigen Etappensieg gelandet. Das Team von ÖHB-Teamchef Rainer Osmann feierte einen 31:27-Auswärtserfolg in Israel.

Das ÖHB-Teamhat schuf sich damit vor 3000 fanatischen Fans in der ausverkauften Halle von Raanana eine hervorragende Ausgangsposition für das “Rückspiel” am Samstag in Traun. Mit einem Heimsieg oder sogar einer Niederlage mit bis zu vier Toren Unterschied, sofern die Israelis in Oberösterreich maximal 30 Tore erzielen, schaffen die ÖHB-Männer als Gruppensieger den Sprung in die Play-off-Runde im Juni.

Der rot-weiß-roten Equipe um Kapitän David Szlezak, der mit neun Toren Topscorer war, und Deutschland-Legionär Viktor Szilagyi (acht Tore) gelang mit dem verdienten Sieg die Revanche für die knappe 28:29-Auswärtsniederlage gegen die Israelis in der EM-Qualifikation im Jänner 2005. Torhüter Nikola Marinovic, der von Beginn an zwischen den Pfosten stand, war vom Anpfiff weg ein sensationeller Rückhalt. Der Bregenz-Goalie hielt insgesamt nicht weniger als 25 Bälle. “Niko” war es auch, der in der hektischen Schlussphase, als Österreich mit 19:20 in Rückstand geriet, die Nerven behielt und seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Israel – Österreich: 27:31 (11:15)
Raanana, 3000, SR Dolejs/Kohout (Cze)
Österreich: Huemer, Marinovic; Schlinger (4), Matthias Günther, Pferschinger, Ziura (4), Djukic, Abadir (1), Kainmüller (1), Szilagyi (8), Lint (1), Wilczynski (3), Szlezak (9/4), Wagesreiter

Link zum Thema:
ÖHB
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Türe zum Play-off weit offen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen