AA

TTC Sparkasse Bludenz

Spielberichte des TTC der Sparkasse Bludenz
Spielberichte des TTC der Sparkasse Bludenz
Spielberichte der 7. Meisterschaftsrunde

Michael Witting, Ronny Fischer, Armin Maletic und Markus Küng waren diese Woche zu Gast bei Lustenau 2. Es war das klare Ziel, 2 Punkte aus dieser Partie mitzunehmen, denn die Bludenzer haben noch Chancen auf den Herbstmeistertitel, sollten die Harder noch einmal ins Straucheln kommen. Das Spiel startete ganz nach Plan der Bludenzer, sie gewannen gleich beide Doppel. Danach besiegte Armin, der endgültig wieder eine starke Form erlangt hat, den jungen Schlierenzauer Lukas und Markus blieb gegen die starke Fruhmann Birgit auch siegreich. Dies bedeutete den 4-0 Zwischenstand. Ronny hatte seine Gegner Schlierenzauer und Meusburger auch klar im Griff. Die Einzige Party, die die Bludenzer an diesem Abend abgeben mussten, war die von Michael Witting gegen Birgit Fruhmann, die Michael ihr Spiel aufzwingen konnte und somit den Ehrenpunkt für die Lustenauer holte. Am Ende war es also ein super 9-1. Nächste Woche heißt es gegen die Bregenzer zu mindest den 2. Tabellenrang felsenfest abzusichern.

Bludenz 2

Die 2. Mannschaft aus Bludenz mit Krainz Frederik, Schnetzer Patrick, René Strohmeier und Martin Haslwanter spielten diese Woche gegen die starke 2. Mannschaft aus Frastanz. Es war nicht wirklich mit Punkten zu rechnen, die Bludenzer waren allerdings in einer guten Form, die Partie galt also spannend zu werden. Nach den Doppeln und den ersten 6 Einzelpartien stand es 3-3, ein überaus vielversprechender Zwischenstand. Martin Haslwanter konnte gegen Morscher Markus mit 3-0 gewinnen und Frederik Krainz blieb gegen den starken Wolfgang Hartmann siegreich. Danach lief es nichtmehr so ganz nach Plan der Bludenzer, alle weiteren Partien gingen nämlich an die Frastanzer und so stand es am ende 3-8. Wenn die Frastanzer Leute wie Ruppert Helmut und den an diesem Abend super aufgelegten Martin Welte aufstellen, haben es aber noch ganz andere Mannschaften dieser Liga schwer gegen die Frastner. Nächste Woche in der letzten Partie gegen Lustenau 2 kann man wieder voll angreifen und Punkte sammeln.

2. Landesklasse

Bludenz 3

Die Bludenzer Alois Gassner, Christoph Berchtold, Marcel Mark und Harald Schuster mussten diese Woche gegen die sehr starke 3. Mannschaft aus Altach ran, die als Aufsteiger eigentlich jetzt schon feststehen. Mit Punkten war darum nicht wirklich zu rechnen. Nach den Doppeln stand es 1-1. Danach konnte Harald mit einem 3-0 Sieg gegen Müller Simon zeigen, dass die Bludenzer nicht zu unterschätzen sind. Er blieb später auch noch gegen Staffler Oliver siegreich und verbuchte somit 2 wichtige Punkte. Auch Luis konnte seine konstant gute Trainingsform auch in der Meisterschaft mal ausspielen und gewann ebenfalls gleich 2 Matches. Auch Mark Marcel spielte so, wie man es eigentlich auch von ihm gewohnt ist und gewann ebenfalls 2 Einzelpartien. Am Ende war es also ein unglaublich gutes 7-7 für die Bludenzer, das sogar ein 8-6 hätte sein können, wenn Christoph Berchtold gegen Patrick Wehinger anstatt 2-3 verloren 3-2 gewonnen hätte, was durchaus möglich gewesen wäre. Dieses Ergebnis zeigt endlich mal was die Bludenzer drauf haben und dass sie noch lange nicht als Fixabsteiger gehandelt werden dürfen.

3. Landesklasse

Bludenz 4

Unsere routinierte 4. Mannschaft mit Bickel Joseph, Jenny Helmut, Rein Hans und Erschwendner Gerhard spielte diese Woche gegen Frastanz 3, die klar um den Aufstieg mitspielen. Nach den Doppeln stand es 1-1, wobei eher überraschend Rein/Erschwendner die starken Graß/Bolter bezwingen konnten. Danach entwickelte sich eine spannende Partie. Die Bludenzer spielten zwar stark, doch es zeichnete sich ab, dass Graß David, der letzte Saison noch für die Bludenzer spielte und in Frastanz so richtig in eine konstant gute Form gekommen ist, und das Jungtalent Michael Bolter, etwas zu stark waren und keine Partie abgaben, obwohl die ein oder andere Knappe dabei war. So stand es am Ende nur 4-8 aus bludenzer Sicht. Kein Beinbruch, da der Aufstieg sowieso schwer zu erreichen sein wird und der 6. Tabellenrang immer noch steht. Damit das so bleibt muss man aber nächste Woche gegen den direkten Konkurrenten aus Bregenz Punkten.

6. Landesklasse

Bludenz 5

Unsere Jungtruppe mit Evlir Kitnojic, Rauch Johannes und den Grass-Brüdern Florian und Maximilian ging es diese Woche gegen die direkten Mitkonkurrenten um den Aufstieg aus Lauterach. Dass diese Partie schwerer werden wird als einige vorhergehende, war man sich im Klaren. Elvir Kitonjic stand an diesem Abend wie ein Fels in der Brandung und holte 3 Siege für die Bludenzer. Florian und Maximilian konnten an diesem Abend jeweils einen Sieg verbuchen, wobei sie beide gegen die starke und erfahrene Helga Schwärzler verloren. Rauch Johannes lief es nicht so ganz nach plan, er hatte eine sehr knappe Partie gegen die junge Fatma Akyildiz, wobei er eigentlich als Favorit an die Platte ging. So kam es, dass der an diesem Abend betreuende Hans Fasching sehen musste, wie seine Jungs ganz knapp mit 6-8 unterlagen. Schade! Es bleiben allerdings noch 4 weitere Runden, in denen man noch reichlich Punkte im Kampf um den Aufstieg sammeln kann.

Quelle: Michael Witting

Bludenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • TTC Sparkasse Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen