Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trotz Regen viel Applaus

Auch die Gruppe "30B" der Slowakei hat eine tolle Show vorgeführt.
Auch die Gruppe "30B" der Slowakei hat eine tolle Show vorgeführt. ©Emir T. Uysal
Auf der Außenbühne im Feldkircher Reichenfeld fanden von Sonntag bis Mittwoch verschiedene Gymnaestrada-Vorführungen statt.
Weltgymnaestrada 2019 in Feldkirch

FELDKIRCH Ganz Vorarlberg ist im Turnfieber. Die Welt ist nach zwölf Jahren wieder zu Gast im schönen Ländle. Das Zentrum bildet Dornbirn, Feldkirch ist mit einer Außenbühne im Reichenfeld Schauplatz von sportlichen Aufführungen und Shows. Zudem beherbergt die Stadt als Nationendorf eine Vielzahl an Athleten. Die Weltgymnaestrada ist das größte internationale Breitensportfestival der Welt. Die Weltturnspiele haben keinen Wettkampfcharakter, sondern bieten seit 1953 Sportlern aus aller Welt die Möglichkeit, sich und ihr Können zu präsentieren. Unter dem Motto „Come together – show your colours!“ werden heuer alte und neue Freunde aus der bunten Turnfamilie in Vorarlberg begrüßt. Show your colours bedeutet so viel wie Farbe bekennen oder Flagge zeigen. Es spielt auf die Vielfalt und Farbenfreude der weltweiten Turngemeinden an und soll auch die Vorarlberger Bevölkerung dazu einladen, der Welt unsere Gastfreundschaft und Offenheit zu zeigen.

Nationenrekord

Bei der Weltgymnaestrada 2019 haben 68 Nationen ihre Anmeldung getätigt. Ein neuer Rekord. Besonders erfreulich ist, dass 15 Nationen zum ersten Mal an einer Weltgymnaestrada teilnehmen werden. In Feldkirch sind Athleten aus Tschechien, Japan und Südkorea zu Gast. Sie werden in Hotels und Schulen untergebracht. Für die Verpflegung und Abwicklung sorgen viele ehrenamtliche Helfer. Die Montfortstadt begrüßte Vertreter der Nationen vergangenen Samstag auf dem Weinfest. Am Sonntag wurden dann die ersten Vorführungen und Programmpunkte auf der Außenbühne im Reichenfeld präsentiert. Am Montag starteten drei Gymnaestrada-Gruppen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Anschließend wurde für die Kindertanzgruppe „Jumpies“ Platz gemacht. Beeindruckende Shows folgten von Großbritannien, Italien und Slowakei. Die Showtanzweltmeisterinnen der Dance Elite ernteten besonders viel Applaus vom Publikum, das sich mittlerweile mit Regenschirmen in Position gebracht hatte. Später fand das Konzert des symphonischen Orchesters „ILL‘Concerto“ der Musikschule Feldkirch mit Ballettbegleitung statt. ETU

Weitere Infos zur Weltgymnaestrada 2019 unter online unter www.wg2019.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gymnaestrada
  • Trotz Regen viel Applaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen