AA

"Trotz gutgehendem Geschäft": WMF schließt die Filiale im Messepark

Der WMF-Shop im Messepark schließt bald seine Tore. ©VOL.AT/Mayer
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Bei WMF im Messepark ist derzeit Abverkauf auf alle Haushaltswaren. Wie Mitarbeiter und die Geschäftsführung gegenüber VOL.AT bestätigen, schließt die Filiale.

Geschirr, Kochtöpfe und allerhand nützliches für Küche und Haushalt gibt es bei WMF. Derzeit läuft im Geschäft ein Abverkauf. "Wir schließen! Alles muss raus", prangt groß auf einem Banner am Eingang. Auf alle Artikel, auch auf Aktionen und bereits reduziertes, bekommen Kunden 20 Prozent Rabatt. Doch warum schließt das Geschäft?

Die Filiale liegt im Obergeschoss zwischen "flying tiger" und Restaurant "Piazza". ©VOL.AT/Mayer

Shop-Schließung Mitte März

Sie und ihr Team hätten nur erfahren, dass der Mietvertrag nicht mehr verlängert werde, erklärt Filialleiterin Sandra Pirocco beim VOL.AT-Lokalaugenschein im Shop. "Das haben wir schon gewusst, aber wieso, das wissen wir nicht." Es gebe Vermutungen, mehr nicht. Noch gut zweieinhalb Wochen bleibt die Filiale geöffnet. Die Schließung ist laut Pirocco für den 15. bzw. 16. März angesetzt.

Im Shop ist Totalabverkauf. ©VOL.AT/Mayer
Auf alles gibt es derzeit 20 Prozent. ©VOL.AT/Mayer

Unsichere Zukunft für die Mitarbeiter

Wie geht es für die Mitarbeiter weiter? "Manche haben bereits eine Stelle, manche suchen noch", meint die Filialleiterin. "Wir werden sehen." Es sei Schade, gibt sie zu verstehen: "Wir waren 16 Jahre hier. Wir hatten immer Arbeit." Sie vermutet, dass WMF künftig eine andere Strategie verfolgen will. "Wir hatten immer eine gute Stammkundschaft und einen großen Kundenstamm", erklärt sie. Jeden Tag würden Kunden nachfragen, wie es weitergehe, betont sie. Es sei auch schön zu sehen, dass man so eine Bindung aufgebaut habe.

Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser. ©VOL.AT/Mayer

WMF schließt "trotz gutgehendem Geschäft"

"Der Vertrag war befristet und sie haben ihn nicht mehr verlängert", verdeutlicht Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser gegenüber VOL.AT. "Trotz gutgehendem Geschäft" schließe die Filiale. WMF habe ein neues Management und wolle sich künftig wohl mehr auf den Großhandel konzentrieren, meint er. Eine genaue Begründung habe man nicht erhalten. "Noch rund zwei Wochen ist Abverkauf. Dann ist Rückbau und danach wird ein neues Geschäft einziehen", gibt Dünser zu verstehen. Der Nachfolger für das Geschäftslokal steht laut Dünser bereits fest. Er wird in Kürze bekannt gegeben.

Update: WMF zur Store-Schließung

Auf VOL.AT-Anfrage übermittelte WMF die folgende Stellungnahme: "Alle Filialen unseres umfangreichen Filialnetzwerks werden regelmäßig hinsichtlich verschiedener Faktoren wie Lage, Besucherfrequenz und Wirtschaftlichkeit geprüft – das geschieht aktuell auch bei der WMF Filiale im Messepark in Dornbirn." Etwaige Entscheidungen bezüglich einzelner Filialen seien immer die Folge strategischer Überlegungen und würden im Vorfeld sorgfältig abgewogen. Ein Schließdatum für die Filiale in Dornbirn stehe nicht fest. "WMF ist sich darüber im Klaren, dass etwaige Storeschließungen Auswirkungen auf Mitarbeitende, Kunden und ggf. die lokale Wirtschaft haben werden. ​Unsere Kundinnen können WMF Waren zudem in den umliegenden Filialen wie beispielsweise in der WMF Filiale St. Gallen oder Ravensburg sowie über unseren Online Shop beziehen", so das Unternehmen.

Auch in Deutschen Medien wird seit Jänner von der Schließung mehrerer WMF-Filialen berichtet – etwa in Köln, Osnabrück und Duisburg. Von WMF kam hier jeweils der Hinweis, "dass alle Filialen unseres umfangreichen Filialnetzwerks regelmäßig hinsichtlich verschiedener Faktoren, wie beispielsweise Lage, Besucherfrequenz und Wirtschaftlichkeit, geprüft werden."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • "Trotz gutgehendem Geschäft": WMF schließt die Filiale im Messepark