AA

Trotz 8:0 weiter auf Stürmersuche

Altach siegt gegen gegen Hohenems im Schongang. Sieben der acht Tore erzielten die Testspieler.

Das Ergebnis war zweitrangig, vielmehr stand beim ersten Testspiel von T-Mobile-Bundesligist cashpoint Altach gegen Westliganeuling Hohen­ems die Stürmersuche im Vordergrund. Altach-Trainer Heinz Fuchsbichler kann sich kaum vorstellen, dass Torjäger Jonathan Jaqua (Rapid oder Austria Wien?) weiter das Dress der Rheindörfler tragen wird. Die sieben Neuzugänge Daniel Sereinig, Christoph Stückler, Ribeiro, Mihael Rajic, Andreas Simma, Denis Mimm und Mario Konrad kamen zu Teileinsätzen. Die drei Testspieler Kresimir Kordic (Kroatien), Fakredin Galbi (Tunesien) und der Brasilianer Gilvan dos Santos erzielten in Hohenems zwar sieben Treffer – doch die Partie hatte zu wenig Aussagekraft. Kordic erzielte zwar vier Treffer, vergab aber eine Fülle von Chancen. “Die Latte liegt im Angriff sehr hoch und wir werden nichts überstürzen”, meinte Fuchsbichler nach dem 8:0-Bestschießen und der “Bewegungstherapie”. Der Brasilianer Galvin dos Santos hat nicht entsprochen, nur Galbi und Kordic bleiben in Altach ein Thema. Beim Debüt im Altach-Dress schoss Mario Konrad mit einer schönen Direktabnahme das “Tor des Tages”. Den nächsten Test bestreitet Altach am Sonntag in Fürstenfeldbruck gegen Dinamo Moskau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Trotz 8:0 weiter auf Stürmersuche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen