AA

Trockenheit erhöht Waldbrandgefahr im Land

Seit Wochen kein nennenswerter Niederschlag, dafür Sonnenschein pur. Für viele aktuell ein wahrer Traum. Doch die Natur leidet stark unter der aktuellen Trockenheit. Auch die Waldbrandgefahr ist aktuell als hoch einzuschätzen.
Präsident Moosbrugger über die Folgen der Trockenheit

In ganz Österreich sorgt der äußerst trockene April für eine erhöhte Waldbrandgefahr. Auch Vorarlberg ist betroffen, weiß Ralph Pezzey. Er ist Geschäftsführer der Brandschutzverhütungsstelle Vorarlberg.

Zigarettenstummel und Glasflaschen

So kam es beispielsweise in Koblach bereits zu einem Waldbrand. Aus diesem Grund appelliert die Brandschutzverhütungsstelle an die Vorarlberger, in diesen Tagen vorsichtig zu sein. Vor allem Müll wie Zigarettenstummel oder Glasflaschen sollten nicht achtlos in der Natur weggeworfen werden. Diese könnten in der aktuellen Situation schnell einen Brand auslösen.

Zu welchen Maßnahmen der Experte noch rät und was jeder im eigenen Garten beachten sollte, erfahren Sie im Video.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Trockenheit erhöht Waldbrandgefahr im Land
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen