AA

Trilaterale Sondermarkenpremiere

Zu einer besonderen Briefmarkenpräsentation wurde in den Pfarrsaal Feldkirch-Levis eingeladen.
Zu einer besonderen Briefmarkenpräsentation wurde in den Pfarrsaal Feldkirch-Levis eingeladen. ©Henning Heilmann
Drei Länder, 150 Jahre gemeinsame Bahnstrecke und ein gemeinsamer Markenblock
Trilateraler Markenblock von drei Postgesellschaften präsentiert

FELDKIRCH 150 Jahre Bahnstrecke Feldkirch-Schaan-Buchs sind der feierliche Anlass zu einer Briefmarkenpremiere: Das Jubiläum der wichtigen Verkehrsachse zwischen den drei Ländern wird mit einer Gemeinschaftsausgabe, einem trilateralen Markenblock der Postgesellschaften von Österreich, Liechtenstein und der Schweiz gewürdigt.

Präsentiert wurde die einmalige trilaterale Sonderausgabe auf einem Sonderpostamt mit Ausstellung im Pfarrsaal Feldkirch-Levis, wo sich Briefmarkensammler aller drei Länder austauschen konnten. Dr. Harald Kunczier von der Österreichischen Post AG lobte die „tolle Zusammenarbeit“ und Landtagspräsident Harald Sonderegger freute sich, dass „ein Stück Landesgeschichte“ auf den Marken verewigt wurde. „Gerade zurzeit ist es erfreulich, wenn benachbarte Länder Verbindendes hervorheben“, lobte Roland Seger von der Liechtensteinischen Post die spannende grenzübergreifende Zusammenarbeit.

Besondere Marken

Als Obmann des Philatelieclubs Montfort eröffnete Helmut Schneider die Präsentation des Briefmarkenblocks mit einem kurzen Rückblick auf die Geschichte des Briefmarkensammlervereins Feldkirch und die philatelistischen Höhepunkte. Harald Staffler richtete die Grußworte vom Verband Österreichischer Philatelistenvereine aus. Der trilaterale Markenblock zeigt für Österreich eine 1927 gebaute Dampflokomotive, das Liechtensteiner Motiv ist ein TALENT Triebwagen der ÖBB von 2004 und für die Schweiz ist eine der von 1964 bis 1985 gebauten E-Loks der Reihe Re 4/4II zu sehen.

Hohe Repräsentanz

Mit Martina Prinz, Leiterin der Verkaufsstellen Philatelie der Österreichischen Post und Christine Böhmwalder, Leiterin Philatelie der Liechtensteinischen Post ließen sich noch weitere Repräsentantinnen der Postgesellschaften das besondere Stück Zeitgeschichte nicht entgehen. Ebenso machten sich Bezirkshauptmann Herbert Burtscher und Bürgermeister Wolfgang Matt ein Bild von der auf Briefmarke gebannten Bahnstrecke. Besonderer Dank ging an Peter Schmid als Leiter der philatelistischen Ausstellung. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Trilaterale Sondermarkenpremiere