AA

"Treffpunkt Landeshauptmann" in Bregenz

Landeshauptmann Wallner begrüßte im Kuppelsaal der Landesbibliothek engagierte Frauen und Männer aus allen Bereichen der Gesellschaft
Landeshauptmann Wallner begrüßte im Kuppelsaal der Landesbibliothek engagierte Frauen und Männer aus allen Bereichen der Gesellschaft ©VLK/A. Serra
Der Kuppelsaal in der Landesbibliothek war am Dienstagabend (6. November) Schauplatz der jüngsten Ausgabe von "Treffpunkt Landeshauptmann".
"Treffpunkt Landeshauptmann" in Bregenz

Mit Bürgermeister Markus Linhart sowie Marion Kaufer, der Direktorin der Landesbibliothek, konnte Landeshauptmann Markus Wallner rund 120 engagierte Frauen und Männer begrüßen, die in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen tätig sind. Gemeinsam wurden wichtige Zukunftsfragen erörtert, die für die Entwicklung der Stadt besonders relevant sind. Im Fokus standen eine Reihe von Themen, angefangen bei der Quartiersentwicklung am Leutbühel, über die Themen Wirtschaft und Bürokratieabbau sowie Familie und Kinderbetreuung bis hin zum Bereich Kunst und Kultur und dem Ehrenamt, das auch in Bregenz stark ausgeprägt ist.

Begegnung auf Augenhöhe

Seit Anfang 2012 ist Landeshauptmann Wallner mit den Treffpunkt-Veranstaltungen in ganz Vorarlberg unterwegs. Hinter der Initiative steht das Anliegen, die Bevölkerung noch stärker in die wichtige Zukunftsarbeit einzubinden. Die Begegnungen auf Augenhöhe spielen dabei eine wesentliche Rolle: “Intensive Gespräche auf Augenhöhe sind unverzichtbar. Es geht um die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger”, stellt der Landeshauptmann klar. In Bregenz fand bereits die 108. Auflage der Treffpunkte-Reihe statt. Durch die zusätzliche Kommunikationsschiene hat der Landeshauptmann bis heute über 5.000 Personen erreicht und mehr als 70 Gemeinden besucht.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • "Treffpunkt Landeshauptmann" in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen