AA

Treffpunkt: Gallimarkt

An zahlreichen Verkaufsständen boten Einheimische Kunsthandwerker ihre Waren feil.
An zahlreichen Verkaufsständen boten Einheimische Kunsthandwerker ihre Waren feil. ©str
Ortszentrum stand bei sommerlichen Temperaturen im Zeichen des Markttreibens
Impressionen vom Gallimarkt

Er ist ein fixer Treffpunkt der gesamten Dorfbevölkerung von St. Gallenkirch, die Rede ist vom jeweils im Herbst stattfindenden Gallimarkt. Bereits um 9 Uhr treffen sich alle Kinder der Innermontafoner Volksschulen, um an der heiligen Messe zu Ehren des St. Gallus teilzunehmen und diese auch aktiv mitzugestalten. Anschließend beginnt bereits das bunte Markttreiben an den den diversen Verkaufsständen im Ortszentrum, auf dem kleinen Parkplatz der Bäckerei Mangold und rund um das Schulgebäude. Dieses Jahr fanden sich über 30 Verkäufer an den diversen Ständen ein. Und das Angebot war vielfältig, neben handgestrickten Babyschühchen gab es auch aus der Dekorationsecke zahlreiche Waren.

Reichhaltig

So wurden handgefertigte Holzunikate in Form von Schüsseln, Federhaltern, Dekoobjekten oder Gebrauchsgegenstände sowie Weihnachtsbaumschmuck feil geboten. Doch auch Schönes für Haut und Haar wie etwa Cremen oder Seifen oder wärmendes in Form von Schafwolle oder gewalkt gab es an diesem Tag zu erstehen. Natürlich durften auch kulinarische Genüsse wie etwas selbstgebrannte Schnäpse. Liebevoll aufbereitete Liköre, Eingelegtes – ob süß oder sauer – oder etwa kleiner Schmuckstücke nicht fehlen. Vor allem heimische Kunsthandwerker gaben beim diesjährigen Gallimarkt den zahlreichen Besuchern einen Einblick in ihr kreatives Schaffen. Organisiert hatten die 30 Kunsthandwerker sowie etliche kulinarische Verkaufsstände die Kirche unter der Leitung des St. Gallenkirchner Pfarrers Lukas Bonner.

Ausgelassen

Auch er selbst ließ es sich nicht nehmen, an dem großen Fest teilzunehmen und mit dem einen oder anderen der vielen Gäste auf das Wohl von Köper und Seele anzustoßen oder das eine oder andere Gespräch zu führen. Die fast sommerlich anmutenden Temperaturen ließen die Herzen der Marktbesucher höherschlagen und luden sehr zum Verweilen im Freien ein. So wurde an diesem Tag der Mittagstisch bei vielen Familien kurzerhand auf den Gallimarkt verlegt. Den Kindern gefiel es und auch der Clown, der an diesem Tag seine Späße mit und für die Kinder machte, war ein Highlight für die Kids. So genossen jung und alt, groß und klein das bunte Treiben so kurz vor der Wintersaison nochmals in vollen Zügen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Treffpunkt: Gallimarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen