Traumsturmduo Ribeiro und Thiago hat Ladehemmung

Schwarzach. Im Heimspiel gegen das noch punktelose Schlusslicht Hall zählt für die Rothosen nur ein voller Erfolg.

Vom Offensivspektakel zum Saisonstart ist beim FC Mohren Dornbirn derzeit nichts mehr zu sehen. Aus den letzten drei Meisterschaftsspielen holte die Elf von Trainer Peter Sallmayer nur zwei Punkte und traf nur dreimal ins Schwarze. Das Dornbirn-Traumsturmduo Reinaldo Ribeiro und Thiago de Lima hat Ladehemmung. „Ribi“ läuft seit 282 Minuten ohne Unterbrechung seinem sechsten Meisterschaftstor hinterher. Auch Thiago de Lima kann seit 310 Minuten in Folge nicht über seinen vierten Saisontreffer jubeln. Zuletzt erzielte Kapitän Johannes Hirschbühl zweimal für Dornbirn die Tore.

Nach dem 1:5-Debakel in Anif der Vorwoche wurde die Partie genau analysiert und ausdiskutiert, was man alles falsch gemacht hat. Gegen die Haller Löwen (Samstag, 10. September, 16 Uhr Birkenwiese) will sich Dornbirn rehabilitieren und die eigenen Stärken dem treuen FCD-Anhang präsentieren. Coach Peter Sallmayer fordert taktische Disziplin und Einsatzbereitschaft von der gesamten Mannschaft. Beim Training in dieser Woche war ein Ruck durchs Team erkennbar und die Reaktion soll nun auf dem grünen Rasen folgen. Wahrscheinlich erhält Youngster Gian Luca Reho auf der rechten Außenbahn den Vortritt gegenüber Esref Demircan.    

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Traumsturmduo Ribeiro und Thiago hat Ladehemmung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen