Trainingslager der U18-Mannschaft in der Türkei

Bereits zum dritten Mal: Trainingslager in der Türkei.
Bereits zum dritten Mal: Trainingslager in der Türkei. ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz
Bludenz. Bereits zum dritten Mal hat unsere U18 Mannschaft ein Trainingslager in der Türkei vom 9. bis 16. Februar 2014 absolviert. Diesmal waren nicht nur 16 Spieler der U18 sondern auch 2 Spieler der U16 und 4 Spieler der 1b Mannschaft zur Vorbereitung auf die Frühjahrssaison in der Nähe von Manavgat im Hotel Sea World Resort & Spa.

Die zwei Trainer, die Spieler und die Begleitpersonen haben sich am Sonntag den 09. Feburar um 8 Uhr beim Klubheim der Rätia getroffen, um den ersten Teil der Reise mit einem Reisebus der Firma Loacker von Bludenz zum Flughafen München in Angriff zu nehmen. Dort angekommen ging es dann mit dem Flugzeug nach Antalya und dann wieder per Bus zum Hotel, wo dann die Zimmer bezogen wurden und ein Abendessen das Akklimatisieren vereinfacht hat.

 

In den folgenden 6 Tagen war dann immer um 8 Uhr aktivieren (Dauerlauf und Stretching ) angesagt, im Anschluss wurde ein gemeinsames Frühstück genossen. Darauf folgte jeden Vormittag die erste Trainingseinheit auf dem erst im November 2013 erneuerten Trainingsplatz, der in sehr gutem Zustand war und ein tolles Training ermöglichte. Nach den Mittagessen wurde am Nachmittag das zweite Training abgehalten. Zwei Trainingsnachmittage wurden ausgelassen, um ein Testspiel gegen die U16 der AK-Vorarlberg zu absolvieren und einen Ausflug nach Manavgat zu machen.

 

Die Trainingseinheiten waren von den Trainern Mario Franzoi und Wilfried Wagt bestens vorbereitet und interessant gestaltet worden, wobei das Hauptaugenmerk auf Technik und Spielverständnis gelegt wurde. Auch vom Veranstalter Bulut Tours war ein Betreuer die ganze Woche vor Ort und so auch bei Fragen oder Problemen erreichbar.

 

Toll war auch, das die Teilnehmer ein einheitliches Auftreten hatten. Durch die gleichen Trainingsanzüge und Leibchen zeigte man sich auch nach außen als Mannschaft Es wurde aber auch der Umgang untereinander gestärkt, da man ja nicht nur im Training sondern auch sonst mehrere Stunden am Tag zusammen war. Die Freizeit konnte man in der Sauna oder im Hallenbad verbringen oder auch im Meer baden, da es Temperaturen bis 22°C hatte. Ein beliebter Treffpunkt war die Lobby des Hotels, wobei hier auch die Kommunikation über das Internet (W-LAN) mit den Zuhausegebliebenen stattfand.

 

Die Trainingswoche war für die Spieler sicherlich anstrengend, aber auch interessant und erfolgreich. Jetzt hoffen wir, dass nach dieser gelungenen Vorbereitung eine gute Frühjahrssaison folgt. Es ist aber auch super, dass die Trainer, Spieler und deren Eltern es wieder geschafft haben so ein Trainingslager durzuführen. Es ist umso bemerkenswerter, da die Kosten für so ein Trainingslager nicht unerheblich sind und das trotzdem so viele Personen bereit waren, mitzumachen. Einem Verein ist es nicht möglich, solch eine Veranstaltung finanziell so zu unterstützen, dass hier den Teilnehmern keine Kosten entstehen, Sie müssen trotz Unterstützung durch den Verein, Firmen und Privatpersonen den Großteil der Kosten selber tragen.

 

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft herzlich bei denen bedanken, die dieses Trainingslager unterstützt und ermöglicht haben:

• den Eltern der Spieler
• den Trainer Mario Franzoi ,Wilfried Wagt und Helfer
• dem FC Fohrenburger Rätia Bludenz
• der Stadt Bludenz – Hr. Bgm. Josef Mandi Katzenmayer
• der Firma Ganahl Getränke Arlberg Limonaden, Stallehr
• der Firma Getzner Textil, Bludenz
• der Physiotherapie Wagt Wilfried, Bürs
Sportrehabilitation u. manuelle Therapie
• der Firma menkiSys, Hr. Adnan Menkovic
• Herr Ing. Klaus Suitner
• der Pizzeria Toscana, Bludenz
• der Brauerei Fohrenburg GmbH & Co KG, Bludenz
• dem Veranstalter Bulut Tours

 

Ein Beitrag des FC Fohrenburger Rätia Bludenz/Rainer Wimmer.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Trainingslager der U18-Mannschaft in der Türkei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen