Trainerduo hat Corona und verpasst das Ländlederby

©Studio Fasching
Sabine Kainrath wird den SSV Dornbirn Schoren am Samstag beim Ländle-Derby in Feldkirch interimistisch betreuen.

Denn Cheftrainer Emanuel Ditzer und Co-Trainer Ludwig Szövetes wurden positiv getestet.

Ausgerechnet vor dem Ländle-Derby in der elften Runde des Grunddurchgangs der WHA MEISTERLIGA am kommenden Samstag in Feldkirch fällt beim SSV Dornbirn Schoren das Betreuer-Duo Emanuel Ditzer und Ludwig Szövetes wegen Covid-19-Infektionen aus.

„Am Donnerstag letzter Woche wurde zuerst Co-Trainer Ludwig Szövetes positiv getestet. Daraufhin haben wir täglich Schnelltests durchgeführt und fünf Tage kein Mannschaftstraining mehr veranstaltet. Am Dienstag erwischte es auch Cheftrainer Emanuel Ditzer“, so SSV-Geschäftsführer Günter Marksteiner. Zum Glück ist bis dato keine Spielerin des WHA-Teams von einem Coronafall betroffen.

Interimistisch hat bereits am Dienstagabend SSV-Nachwuchstrainerin Sabine Kainrath die Führung der WHA-Mannschaft übernommen und wird diese auch beim samstägigen Ländle-Derby in Feldkirch betreuen. Die 40-Jährige trainierte bis 2017 den Erstligisten aus der Messestadt und spielte davor viele Jahre beim Ligakonkurrenten Feldkirch.

11. Runde des Grunddurchgangs in der WHA MEISTERLIGA, Samstag, 15. Jänner:

HC Sparkasse BW Feldkirch - SSV Dornbirn Schoren, Reichenfeldhalle, 17 Uhr

Aktuelle Tabelle der WHA MEISTERLIGA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Trainerduo hat Corona und verpasst das Ländlederby
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen