Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Traditionell fetzige Ladies-Night mit Malema

Wenn Suzie Lucas loslegt, bleibt kein Fuß mehr ruhig...
Wenn Suzie Lucas loslegt, bleibt kein Fuß mehr ruhig... ©Andrea Fritz-Pinggera
Mehr Fotos von Malema

Der Neujahrsauftakt in der Kulturwerkstatt „Kammgarn“ gehört seit Jahren der Frauenband „Malema“. Gestern Abend war es wieder so weit, zum achten Mal rockten „Malema“ die Kammgarnbühne und knapp 200 Besucherinnen – die Herren waren diesmal eindeutig in der Minderheit – ließen sich mitreißen.

Tanzlust
Wenn Suzie, Sonja, Lisa, Vera, Marlis und Iris an die Instrumente gehen, wird zeitgleich die Tanzfläche freigehalten. Denn bei rockigen Nummern wie „Knock on wood“, „Born to be wild“ oder „Nutbush City Limit“ bleiben die Tanzbeine nicht ruhig und der Tanzaufforderung von Leadsängerin Suzie Lucas kann schwer widerstanden werden. „Black magic woman“ oder „Fire“ heizten dem Publikum ebenso ein wie der von „Malema“ flott inszenierte Santana Hit „Oye como va“. Mit ihren mitreißenden Arrangements von Hits der 60er bis 90er Jahre sorgt die Vorarlberger Damenband regelmäßig für beste Stimmung. Eine begeisterte Besucherin: „Mit dieser großen Party für erwachsene Musikfreundinnen fängt das Jahr erst so richtig an!“
Als Zugabe gab’s diesmal sogar einen aktuellen Song: Mit “Nur noch kurz die Welt retten” von Tim Bendzko, Riesenapplaus und weiteren Zugaben beschlossen viele erschöpfte Gäste wie Musikerinnen die Malema-Partynacht zu vorgerückter Stunde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Traditionell fetzige Ladies-Night mit Malema
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen