Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tradition beim Yachtclub hat die Bootstaufe an Pfingsten

Eine Abordnung der Hörbranzer Schalmeien sorgte bei der diesjährigen Bootstaufe im Lochauer Hafen für viel Stimmung.
Eine Abordnung der Hörbranzer Schalmeien sorgte bei der diesjährigen Bootstaufe im Lochauer Hafen für viel Stimmung. ©Schallert
Lochau.
Bilder von der LYC-Bootstaufe im Lochauer Hafen

„Ein Boot, das nie getauft, nie gut lauft und bald absauft! Daher wünsche ich den Bootsbesitzern und ihrer Crew eine allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!“, so der fromme Spruch des „Bodenseegott Neptun“  bei der traditionellen Bootstaufe des Lochauer Yachtclubs.

LYC-Präsident Benno Wagner konnte an diesem Pfingstsonntagnachmittag bei prächtigem Wetter wieder zahlreiche Gäste an der neuen Mole im Hafen Ost zu einer sehr stimmungsvollen Bootstaufe begrüßen. Zuerst gab es vom Militärdekan Otto Krepper den kirchlichen Segen. Dann aber erschien „Neptun“ (Richard Hehle) in prächtigem Gewand, taufte gleich vier farbenfroh geschmückte Boote, drei Segler und ein Motorboot, mit einem Glas Sekt auf ihre Namen und verschwand danach wieder mit elegantem Hechtsprung in den Fluten des Bodensees. Beim anschließenden „Segler-Hock“ im Clubgarten aber ließ man die Bootstaufe dann gemütlich ausklingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Tradition beim Yachtclub hat die Bootstaufe an Pfingsten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen