Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Toyota wechselte zu Bridgestone

Das Toyota-Team wechselt in der neuen Formel-1-Saison von Michelin- auf Bridgestone-Reifen. Der japanische Hersteller will so den Nachteil gegenüber den auf Michelin-Pneus fahrenden Renault und McLaren-Mercedes aufholen.

Auch der Rennstall Williams fährt in der neuen Formel-1-Saison auf japanischen Reifen. “Wir werden zwei zusätzliche, starke Teams auf unserer Seite haben. Zusammen mit Ferrari können wir so mehr Testtage absolvieren und effizienter arbeiten”, stellte Bridgestones Technikchef Hisao Suganuma bereits fest. Die schwache Saison von Rekordweltmeister Michael Schumacher wurde vor allem durch den Nachteil auf dem Reifensektor begründet.

Bridgestone rüstet künftig mit Ferrari, Toyota und Williams drei Topteams aus, so dass die Chancengleichheit gewahrt sein dürfte. Der französische Hersteller Michelin liefert seine Reifen unter anderem an Weltmeister Renault, McLaren-Mercedes, BMW, BAR-Honda und Red Bull Racing. In der neuen Saison sind außerdem wieder Reifenwechsel erlaubt. “In punkto Sicherheit ein eindeutiger Fortschritt”, sagte Michael Schumacher, der momentan “Winterpause” macht.

Sein Bruder Ralf muss schon früher ans Steuer. Erstmals wird das Toyota-Team am 29. November in Barcelona mit den neuen Reifen fahren. “Wir erwarten, Siege einzufahren – alles andere wäre eine Enttäuschung”, sagte Ralf Schumacher, der bei den Tests dabei sein will.

BMW kauft sich von Villeneuve frei
Nach Angaben der finnischen Sportzeitung “Veikkaaja” hat sich das BMW-Formel-1-Team aus dem Vertrag mit Jacques Villeneuve freigekauft. Der aus dem Sauber-Team hervorgegangene deutsche Rennstall soll dafür 15 Millionen Dollar (12,75 Mio. Euro) auf den Tisch gelegt haben. Angeblich soll unter anderem der Österreicher Alexander Wurz als Kandidat für ein BMW-Cockpit gelten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Toyota wechselte zu Bridgestone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen