AA

Tot aufgefundener Vorarlberger ist erstickt

Braz, Dalaas - Jener 19-jährige Mann, der Sonntag früh nach einem Feuerwehrfest in Braz (Bezirk Bludenz) tot aufgefunden wurde, ist offenbar erstickt.

Das hat die Obduktion ergeben. Es waren keine äußeren Anzeichen von Gewalteinwirkung festzustellen, so die Polizei am Montagnachmittag. Der genaue Hergang sei weiter unklar, die Ermittlungen dauerten noch an.

Es sei „Alkohol im Spiel“ gewesen, so der sachbearbeitende Ermittler. Anzunehmen sei, dass sich der 19-Jährige erbrochen habe. Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden. Nach Abschluss der Untersuchungen werde ein Bericht an die Staatsanwaltschaft Feldkirch übermittelt, diese werde weiter entscheiden, hielt sich die Polizei bei der Frage nach möglichen Mitverantwortlichen bedeckt.

Der junge Mann aus Dalaas (Bezirk Bludenz) war gegen 9.50 Uhr regungslos und auf dem Bauch liegend entdeckt worden. Laut Polizei wurden sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet, aber auch ein herbeigerufener Notarzt konnte dem Burschen nicht mehr helfen. Der 19-Jährige, selbst ein Florianijünger, hatte am Vorabend ein Fest der Feuerwehr Braz besucht, er wurde im Bereich des Festgeländes aufgefunden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dalaas
  • Tot aufgefundener Vorarlberger ist erstickt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.