AA

Torsperre fiel und Altach Amateure gewann

Schwarzach. Nach fast 500 Minuten ohne Torerfolg beendete Vollprofi Julian Erhart diese Negativserie und leitete den 3:1-Heimsieg gegen TSV Neumarkt ein.

Endlich. Altach Amateure kann doch noch gewinnen und ist mit einem wichtigen 3:1-Heimerfolg gegen ein starkes Neumarkt auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Mit den drei Vollprofi-Mittelfeldspielern Philipp Hörmann und Matthias Hopfer und Julian Erhart sowie Goalie Kevin Fend kam auch mehr Qualität und Durchschlagskraft ins SCRA-Fohlenteam. Julian Erhart gelang ein wunderschöner Doppelpack und beendete die Torsperre der Amateure nach exakt 486 Minuten. Mit seinem Schuss ins Kreuzeck kurz vor dem Pausenpfiff leitete der ÖFB-Nachwuchs-Nationalspieler den zweiten Heimerfolg der Truppe von Trainer Peter Jakubec ein. Ein bombensicher verwandelter Foulelfmeter von Julian Erhart bescherte das 2:0 (53.). Nur eine Minute später sorgte Philipp Hörmann mit einer schönen Einzelleistung für die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Das Ehrentor von Neumarkt war nur noch Resultatskosmetik. „Die Extraklasse von Julian Erhart und eine kämpferische geschlossene Mannschaftsleistung machte den Unterschied diesmal aus. Allerdings wurde ein noch höherer Sieg vergeben“, sagte Altach Amateure-Coach Peter Jakubec. Aber die drei Punkte und das Beenden der Torsperre war lebenswichtig für den weiteren Verlauf der Meisterschaft.  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altach
  • Torsperre fiel und Altach Amateure gewann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen