Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Adventkonzert "metnand"

Obmann Daniel Violand bedankte sich bei den Mitwirkenden Christin Kreuter, Evelyn Stoiser, Ulrike Bitschnau, Daniel Violand, Petra Bitschnau, Bernhard Rohrer und Töchterchen Isabella
Obmann Daniel Violand bedankte sich bei den Mitwirkenden Christin Kreuter, Evelyn Stoiser, Ulrike Bitschnau, Daniel Violand, Petra Bitschnau, Bernhard Rohrer und Töchterchen Isabella ©Alexander Stoiser
Die Adventszeit beginnt in den Herzen eines jeden Menschen. Licht ist etwas, das sich im Inneren entfaltet und nach außen strahlt. Mit diesen feierlichen Worten der deutschen Lyrikerin Gudron Kropp begrüßte der Obmann der HMV, Daniel Violand, die Konzertbesucher. 
Advenkonzert Pfarrkirche

„Wir, das sind die Harmoniemusik Vandans, die Trachtengruppe und die Kinder der Volksschule wünschen allen Besuchern eine tolles Konzerterlebnis und eine schöne Adventzeit“, stimmte Daniel Violand die Gäste ein. Das Konzert begann mit “Zwei Königsintraden”, einem festlichen Stück, bei dem man sich die Könige richtig vorstellen konnte, wie sie in die Kirche einziehen. Sehr viel andächtiger ging es bei den Stücken zu, bei denen die HMV als Begleitung für den Chor der Trachtengruppe fungierte.

Kapellmeister Bernhard Rohrer hatte traditionelle Weihnachtsweisen für Blasmusik mit dem Chorgesang wunderbar arangiert. Auch die Stubenmusik der Trachtengruppe sorgte mit Zither, Cello, Gitarre, Geige und Kontrabass für weihnachtliche Weisen. Zwischen den Stücken trug Volksschuldirektorin Evelyn Stoiser tiefgründige Texte aus der “Winterrose”vor. Sie und Lehrerin Christin Kreuter konnten rund 60 Kinder der Volksschule zum Mitwirken motivieren. So spielten und sangen sie zum Beispiel das Montafoner Weihnachstlied “Überfüllt ist Betlehem”. „Kapellmeister Bernhard Roher hat uns eine CD zur Verfügung gestellt, damit die Kinder unter Blasmusikbegleitung das „Dazusingen“ üben konnten“, erzählt die Direktorin. „Dieses spannende Projekt hat den Kindern viel Freude bereitet und war eine tolle Herausforderung“, ergänzt Christin Kreuter.

Gänsehautmomente waren garantiert, als alle am Konzert beteiligten Gruppen zum Schluss gemeinsam das “Gloria in excelsis deo” intonierten. Die Besucher belohnten die tollen Leistungen mit stehenden Ovationen, bevor sie den Abend bei Glühmost vor der Kirche gemütlich ausklingen ließen.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Adventkonzert "metnand"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen