Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tofu Ente gut – alles gut!

Wonder Drink Kombucha präsentiert Kombucha aus den USA.
Wonder Drink Kombucha präsentiert Kombucha aus den USA. ©Daniela Lais
Auf der Biofach in Nürnberg trifft Innovation auf Öko, auf vegan, auf less waste – und auf das Herz des Verbrauchers.
Biofach 2019 in Nürnberg.

Bregenz/Nürnberg. Bio boomt. Das spürt man alljährlich vor allem in Nürnberg, der Messestadt, die die Weltleitmesse für Bio Produkte beherbergt. Rund 3280 Aussteller waren vergangene Woche in 10 Messehallen am Start. Zum 30. Geburtstag der Biofach reisten über 50.000 Fachbesucher an, kosteten, testeten und flanierten an vier Tagen durch die Hallen. Wer im Bio Bereich etwas auf sich hält, ist mit dabei und präsentiert Trends wie vegetarisch und vegane Produkte, Protein Riegel und alles zum Thema „Zero Waste“. Aufgeteilt in die die Biofach, die alles im Food Bereich beinhaltet und Vivaness, die den Naturkosmetik Sektor abdeckt, wird gerührt, gesampelt und gefachsimpelt was das Zeug hält. Österreich ist mit einem eigenen Pavillon vertreten, Vorzeigemarken wie Sonnentor versorgen die Besucher mit Kräutermischungen, Tees, Kaffee und starken Lunch-Fertiggericht Ideen mit spritzigen Namen wie „Before you go go“.

Vegan ist angekommen

Vegane Produkte sind nach vielen Jahren nicht nur mehr Nische, sondern ganz klar angekommen. Zahlreiche große Marken bieten das Komplettsortiment vegan, der Einfachheit halber. Start-ups und Kleinunternehmen gewinnen den veganen Kunden mit außergewöhnlichen Ideen. „(wie) Ente gut, alles gut“ heißt etwa ein Produkt aus Lörrach in Baden-Württemberg. Die Tofumacher Dörte und Freddy Ulrich von „Lord of Tofu“ setzen als Gerinnungsmittel Kombucha ein und bringen mit der veganen Ente ein knuspriges und würziges Ersatzprodukt auf den Markt. Großer Andrang herrscht bei dem Stand in der Halle neun, der rund 15 Produkte zum Verkosten anbietet. Der Chef selbst steht an der Bratpfanne und brät vier Tage unermüdlich, „weit über 100 Kilo sind es, nach einiger Zeit denkt man da gar nicht mehr nach“, erzählt er, während die nächste „wie Ente“ in der Pfanne röstet.

Unverpackt – aber oft, bitte!

Gutes kommt vor allem auch von den Nachbarn aus Tschechien. Rohkost Trüffel, Rohkost Bars und Sojamilch, Joghurt und pflanzlicher Kefir in Glasflaschen, super ökologisch. Im kleinen Betrieb produziert Michal Jerábek von Soyka in Handarbeit mit Österreichischen Sojabohnen ausgefallene Ideen wie Kardamom und Carob Pflanzenmilch. Bisher nur in Tschechien, möchte er in Österreich auf den Markt. Palmölfreiheit ist ebenso ein Thema wie less waste und beschäftigt die Bio Produzenten weltweit.

Internationale Messe

Indien, Asien und die USA – um nur einige Länder zu nennen. International geht es zu auf der größten Öko Messe. 26 Nationen mischen mit und zeigen das, was sie ausmacht. In Österreich sind das vor allem Käse, Öle und Saaten. Die USA zeigt ihre Stärken mit pulverisierter Erdnussbutter, Trockenfrüchten und glutenfreien Broten. Aus Nebraska kommen Jayne Davis und Thomas Peace. Sie möchten vor allem Aufklärungsarbeit leisten – über den Amerikanischen Mais. Ihre Marke Preferred Popcorn produziert diverse Maissorten und macht, wie der Name schon sagt – Popcorn. „Es ist falsch, dass Amerikanischer Mais schlecht ist und alles GMO, wir haben tollen, vielfältigen Bio Mais“, erklärt Peace vor einem imposanten Bild der Maisfarm in Chapman Nebraska. Gleich gegenüber ist Kalifornien mit soften Medjool Datteln vertreten. Kara Connor präsentiert eine neue Linie und möchte mit Österreich und Deutschland ins Geschäft kommen – mit Datteln aus dem sonnigen Coachella Valley Nahe an der Grenze zu Mexiko. Ihre Datteln sind non GMO, bio, vegan, Halal und alles was das Herz begehrt. Eine von 300 Dattelsorten die die Welt zu bieten hat. Kombucha ist nicht nur Thema in der USA Halle, dort stellen Wonder Drinks Kombucha aus Portland, Oregon einige ihrer spritzigen, gesunden Drinks aus, auch die großen Deutschen Fruchtsafthersteller haben den Kombucha Trend aufgegriffen und helfen Kleinunternehmen wie fairment mit dem Vertrieb. An Vielfalt, Internationalität und Ideenreichtum mangelt es dem Öko Bereich nicht. Das schlägt sich auch in Zahlen nieder. Europa ist weltweit der zweitgrößte Markt für Bio-Produkte mit einem Umsatz von rund 33,5 Mrd Euro (IFOAM/AMI). (Bericht: Daniela Lais)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Tofu Ente gut – alles gut!
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen