AA

„Tödliches Dinner“ in Schruns

Der Mord geschah direkt nach dem Hauptgang, eben auf vollen Magen.
Der Mord geschah direkt nach dem Hauptgang, eben auf vollen Magen. ©str
Mit dem Stück „Die Verwandtschaft“ sorgte das Ensemble für viel Unterhaltung
Impressionen von 'Die Verwandtschaft' des Tödlichen Dinners

Der Dresscode war einfach als „pretty dark“ angegeben und somit erschienen die Besucher des Kulinarik-Events „Die Verwandtschaft“ auch allesamt in schwarzer Kleidung an diesem Abend. Denn die Gruppe „Tödliches Dinner“ lud gleich an zwei Abenden zu einem ganz besonderen Abend. Neben einem ausgezeichneten vier Gänge Menue gab es aber auch allerlei zu lachen, zu raten und zu staunen auf der gänzlich ausverkauften Kulturbühne in Schruns.

 

Gelungene Mischung

Und auch ein Mord stand auf dem Speiseplan! Doch zur Vorgeschichte: Familie Frick hatte alle ihre Verwandten zur einem Treffen geladen. Doch Familie Frick ist ein bisschen anders als andere Familien. Einerseits tief gläubig, andererseits schräg und verschoben oder eben morbid angehaucht. Angelehnt sind alle Figuren an die berühmte Adams-Family. Doch nicht nur die Schauspieler selbst treten in Aktion. Das rührige Ensemble schaffte es auch immer wieder das Publikum zu kleinen Mitmach-Aktionen zu verleiten und schaffte so eine locker-lustige Affäre. Nicht zuletzt auch durch kleine Tischsketche an den verschiedenen Tafeln, die dem einen oder anderen ein lautes Lachen entlockten.

 

Unterhaltung pur

Sehenswert waren auch die Tanzeinlagen der Burlesque-Dame Rose Rainbow, die auf der Bühne ganz in ihrem Element war. Und dann geschieht auch noch ein Mord, den die liebe Verwandtschaft – so werden die Besucher immer wieder bezeichnet – aufgefordert wird, aufzuklären und den Schurken zu fassen. Denn nur so kann die Familienehre wieder hergestellt werden. Und tatsächlich wird das Geheimnis kurz nach dem Nachtisch auch gelüftet, sodass der Familienfrieden wiederum hergestellt ist. Ein amüsanter Abend mit kulinarischen Genüssen vom Käsehaus Montafon ging so nach fast drei Stunden zu Ende und für alle Beteiligten gab es auch noch einen Riesenapplaus am Ende.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Tödliches Dinner“ in Schruns
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen