Tipps und Infos für bildungsinteressierte Frauen

©VMH/ Andreas Uher
Bregenz - Das Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung, die Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung und andere Einrichtungen haben gemeinsam die Ausgabe 2009/10 des Frauenbildungskalenders herausgegeben.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid hoffen, dass wieder viele Frauen und Mädchen, die auf der Suche nach Fortbildungsmöglichkeiten sind, diesen Kalender als Orientierungshilfe nützen.

Mit dem aktuellen Kalender verbindet sich ein kleines Jubiläum: Es ist die 10. Auflage dieses informativen Ratgebers, der auf über 100 Seiten eine breite Palette an Angeboten beinhaltet. Neben berufsbezogenen Bildungsmöglichkeiten gibt es viele Kurse, Vorträge und Workshops, die besonders die Bereiche Kreativität, Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung betreffen. Weiters zeigt das Programm auch das breite Spektrum der Mädchenarbeit in Vorarlberg.

Für Landesrätin Schmid ist der neue Kalender erneut Ausdruck einer geschlechterbewussten Bildungsarbeit: “Wir hoffen, mit dem vorliegenden Angebot die Freude am Lernen und an der Weiterbildung bei vielen Frauen und Mädchen wecken zu können. Der Frauenbildungskalender versteht sich auch als Beitrag zum lebensbegleitenden Lernen.”

Der Frauenbildungskalender kann im Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung unter der Telefonnummer 05574/511-24136 oder via E-Mail: frauen@vorarlberg.at kostenlos bestellt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Tipps und Infos für bildungsinteressierte Frauen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen