Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tipps für Eltern in Nenzing

Im Rahmen der Reihe „Mutter/Vater sein in Nenzing“ kann die Marktgemeinde gleich auf drei Veranstaltungen hinweisen:

Am Montag, 19. Februar, stellt Christine Tabernig ab 20 Uhr im „Wolfhaus-Dachboden“ die Tomatis-Methode vor. Dabei handelt es sich um ein systemisches Hörwahrnehmungstraining. Musik wird elektronisch aufbereitet und über spezielle Kopfhörer gehört. Dabei wird ein Prozess angeregt, der die neuronale Vernetzung – Hören, Stimme, Körper und Psyche – positiv beeinflusst. Die Referentin Christine Tabernig ist systemische Tomatis Hör- und Horchtrainerin nach Prof. Dr. A. Tomatis, detaillierte Infos zum Vortrag sind auch unter www.nenzing.at zu finden.

 

Wie entscheiden?

Kinder, die bis zum 31. August 2017 drei Jahre alt geworden sind, dürfen laut Gesetz sowohl den Kindergarten, als auch das Kinderhaus besuchen. Eltern stehen dann oft vor der Frage, welche Einrichtung für ihr Kind besser geeignet ist. Bei einem Info-Abend am Dienstag, 20. Februar, um 19.30 Uhr, ebenfalls im „Wolfhaus-Dachboden“ versuchen die Leiterin des Kinderhauses Nenzing, Verena Punter, sowie Fabienne Lunardi, Leiterin des Kindergartens Nenzing-Gaisstraße, den Eltern durch Information diese Entscheidung zu erleichtern.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Tipps für Eltern in Nenzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen