Sicherheitstipp: Alpine Parkuhr kann Leben retten

Alpine Parkuhr
Alpine Parkuhr ©Sicheres Vorarlberg
Gerade in der letzten Zeit haben viele Menschen das Wandern für sich (neu) entdeckt. Was aber oft nicht bedacht wird: Wandern ist eine der meist unterschätzten Bergsportarten und bringt auch Risiken mit sich.

„Die häufigsten Unfallursachen sind Stolpern, Ausrutschen sowie Überstrapazierung und manchmal auch Selbstüberschätzung“, weiß Mario Amann von Sicheres Vorarlberg. Manchmal geht es soweit, dass Verunglückte nicht mehr in der Lage sind, selbst Hilfe zu rufen. Folglich sucht dann auch lange Zeit niemand nach ihnen.

Wir kennen es alle: Ein verlassenes Auto in der Dämmerung bei einem Ausgangspunkt. Grund sich Sorgen zu machen? Sind die Besitzer:innen einfach noch unterwegs? Soll man vorsichtshalber doch Hilfe organisieren oder sind die Bergsteiger:innen wohlauf?

Auch die verschiedenen Rettungsorganisationen können ein Lied davon singen. Wenn jemand dann vermisst gemeldet wird, wissen sie oft nicht, in welchem Bereich zuerst gesucht werden soll, denn niemand weiß, welche Route die Sportler:innen nehmen wollten.

Hier kann leicht Abhilfe geschaffen und Sicherheit gewonnen werden. Die „alpine Parkuhr für Wanderer“ schafft Klarheit, ob Sportler:innen abgängig sind. Auf der leicht hinter der Windschutzscheibe deponierbaren Uhr können, wie bei einer herkömmlichen Parkuhr, das Datum und die Uhrzeit, an der man spätestens zurück sein möchte, eingetragen werden. Auch Telefonnummern können hinterlassen werden und im Idealfall ergänzt man noch sein Tourenziel. So hilft die „alpine Parkuhr“ mit, unnötige Bergrettungseinsätze zu vermeiden, lässt aber im Ernstfall schneller auf Hilfe hoffen. Die Uhr kann kostenlos auch bei Sicheres Vorarlberg bestellt werden.

Unabhängig davon ist es immer empfehlenswert, jemandem zu sagen, wo man hinmöchte, welchen Weg man vor hat zu nehmen und wann man ungefähr zurück sein möchte. Auch so kann im Zweifelsfall rascher und gezielter Hilfe angefordert werden.

Weitere Infos dazu erhalten Sie bei sicheresvorarlberg.at und unter info@sicheresvorarlberg.at.

Quelle: SICHERES VORARLBERG/Amann

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Sicherheitstipp: Alpine Parkuhr kann Leben retten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen