AA

Tierpatenschaft im Wildpark

Bei der Übergabe der Patenschaftstafel wurden Daniela und Peter Heider von ihrem Hund Tibor von der Rasse Magyar Vizsla und der Mischlingshündin Ellie begleitet.
Bei der Übergabe der Patenschaftstafel wurden Daniela und Peter Heider von ihrem Hund Tibor von der Rasse Magyar Vizsla und der Mischlingshündin Ellie begleitet. ©Helmut Köck
Feldkirch. (koe) Die erste Tierpatenschaft in diesem Jahr zur Unterstützung und Pflege gilt dem Mufflonschaf „Emma“. 
Tierpaten Mufflon Februar 2017

Paten aus der Nachbarschaft
Das Mufflonschaf „Emma“ hat nun zwei Paten, nämlich Daniela und Peter Heider aus Oberriet (CH). Beide sind regelmäßige Besucher des Wildparks und betreiben in Oberriet eine „mobile Hundeschule“. Das bedeutet, dass sie mit ihren Kunden in deren Umfeld, also vorwiegend zuhause, das Hundetraining durchführen. Lernen können die Kunden von Daniela und Peter, dass die Hunde locker an der Leine laufen. Das ist ganz im Sinn des Wildparks, den nach wie vor laufen viele Hunde in Gegenwart ihrer Besitzer im Wildpark frei herum.

Vorbild für den Wildpark
Kunden des Hundetrainings lernen aber auch, dass ihre Lieblinge in jeder Situation gehorchen, auf Zuruf zu den Besitzern kommen, und die Hunde keine Ängste oder Aggressionen zeigen und gut sozialisiert sind, aber auch, dass das Umfeld der Hundefreunde keine Angst vor dem Hund hat und gern wieder zu Besuch kommt. Mehr erfahren Interessierte auf der Homepage unter www.1×1-hundetraining.ch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Tierpatenschaft im Wildpark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen