AA

Tierbergung in Koblach: Pferd stürzte in Graben

Tier konnte mit einem Kran geborgen werden
Tier konnte mit einem Kran geborgen werden ©VOL.AT/Vlach
Koblach - Am späten Sonntagnachmittag ist in Koblach ein Pferd in einen Entwässerungsgraben gestürzt. Der Reiter blieb unverletzt.
Pferd stürzt in Entwässerungsgraben
NEU

Am Sonntagnachmittag war eine Gruppe von Reitern auf einem Feldweg in Koblach Dürne unterwegs. Eines der Pferde stellte sich während des Ausritts an den Wegrand um Gras zu fressen.

Dabei verlor das Tier das Gleichgewicht und stürzte in einen angrenzenden Entwässerungsgraben. Das Pferd kam auf dem Rücken zum Liegen und konnte sich nicht mehr selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Der Reiter konnte rechtzeitig abspringen und blieb unverletzt.

(c) VOL.AT/Vlach

Mit Spezialausrüstung geborgen

Eine Tierärztin musste das Tier betäuben, bevor es von der Feuerwehr Rankweil mittels Kran samt Spezialausrüstung geborgen werden konnte. Das Tier ist mittlerweile aus der Narkose erwacht und wurde in einen Stall gebracht.

(c) VOL.AT/Vlach

Im Einsatz waren die Feuerwehren Koblach und Rankweil mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 30 Mann, eine Polizeistreife mit drei Beamten, die Tierrettung Schweiz mit drei Personen, sowie eine Tierärztin aus Koblach.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Koblach
  • Tierbergung in Koblach: Pferd stürzte in Graben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen