Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tier- und Naturschutzpreise an Vorarlberger Schulen verliehen

Hohenems -  Die Gewinner des Tier- und Naturschutzpreises 2010 wurden am Freitag in der Landwirtschaftsschule Hohenems prämiert. Die Volksschulen Lustenau-Rotkreuz und Lustenau-Hasenfeld, das Heilpädagogische Schulzentrum Montafon und die Vorarlberger Mittelschule Altach durften jeweils einen Preis mitnehmen. "Ich freue mich, dass so viele engagierte Schülerinnen und Schüler mit interessanten Projekten teilgenommen haben", gratulierte Schullandesrat Siegi Stemer den anwesenden Schulteams.
Bilder der Verleihung

Zu den Preisträgern, die von der Projektstelle “tierleben” mit dem Tier- und Naturschutzpreis 2010 ausgezeichnet wurden: – Die Volksschule Lustenau-Rotkreuz beteiligte sich mit fünf Klassen am Wettbewerb. Mit Hilfe der Haus- und Nutztierhefte von “Tierschutz macht Schule” wurden kreative Poster erstellt. Auch Ausflüge und Besuche von einem Tierarzt und einem Blindenführhund standen auf dem Programm. – In der Volksschule Lustenau-Hasenfeld wurden verschiedenste Tierarten im Unterricht thematisiert: von Schmetterlingen und Schnecken bis hin zu Rind und Schwein. Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler von Elisabeth Ausserer vom Verein “tierisch engagiert”. – Das Heilpädagogische Schulzentrum Montafon reichte gleich zwei interessante Projekte ein: zum einen wurde das Thema “Tiere in Afrika” behandelt; zum anderen wurden Fledermausnistkästen gebaut, die mittlerweile schon bewohnt sein dürften. – In der 2. Klasse der Mittelschule Altach wurden originelle Bilder sowie ein Videofilm produziert. Darüber hinaus entwarfen die Schülerinnen und Schüler selbst bemalte T-Shirts, die eindeutige Tierschutz-Botschaften enthalten.

“Zum Leben des Menschen gehört auch der Umgang mit der Natur und mit Tieren. Daher begrüße ich alle Initiativen, die das Wissen unter den jungen Menschen über Natur- und Tierschutz weiter verbessern”, unterstrich LR Stemer die Bedeutung des Wettbewerbs.

Die Projektstelle “tierleben” ist eine Initiative des Landes Vorarlberg und als Referenzstelle für Fragen im Zusammenhang mit der Mensch-Tier-Beziehung tätig. Vor allem Kindern und Jugendlichen sollen die wesentlichen Inhalte und Zusammenhänge aus Landwirtschaft, Naturschutz und Tierhaltung näher gebracht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Tier- und Naturschutzpreise an Vorarlberger Schulen verliehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen