Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Therapie mit Sperma soll bald Krebs heilen

Sperma könnte die Rettung sein gegen Gebärmutterhalskrebs
Sperma könnte die Rettung sein gegen Gebärmutterhalskrebs ©Glomex/SAT.1
4600 Frauen erkranken in Deutschland jedes Jahr an Gebärmutterhalskrebs. Ein kreatives Forscherteam will Medikamente jetzt mit Sperma in die Gebärmutter bringen.

Kreatives Forscherteam

Ein Forscherteam aus Kemnitz und Dresden haben eine kreative Lösung: Sie bugsieren Krebsmedikamente per Sperma in die Gebärmutter. Bislang nur mit Rindersperma im Labor.

So funktioniert’s

Die Samen werden von den Forscher mit einem Medikament beladen, ummanteln ihn mit einer feinen Mikroröhre und schicken sie dann auf die Reise. Mit Magneten gelenkt laden sie dann ihre Fracht in den Krebszellen ab. Spermien sind ideale Transportmittel, da sie lange in der Gebärmutter verweilen und dabei auch große Mengen transportieren können.

Weitere Tests mit menschlichen Spermien stehen noch aus.

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Therapie mit Sperma soll bald Krebs heilen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen