AA

Themen, die unter die Haut gehen: die neue Tattoo- und Piercing-Broschüre

Die neue Broschüre „Tattoo und Piercing“ ist kostenlos im aha Dornbirn, Bregenz und Bludenz erhältlich.
Die neue Broschüre „Tattoo und Piercing“ ist kostenlos im aha Dornbirn, Bregenz und Bludenz erhältlich. ©pixabay

Die österreichischen Jugendinfos haben deshalb vor Kurzem einen neuen Ratgeber für alle herausgegeben, der sich unter anderem über die rechtlichen, gesellschaftlichen und gesundheitlichen Aspekte von Tattoo und Piercing informieren möchten.

Körperschmuck liegt nach wie vor stark im Trend. Die österreichischen Jugendinfos haben deshalb vor Kurzem einen neuen Ratgeber für alle herausgegeben, der sich unter anderem über die rechtlichen, gesellschaftlichen und gesundheitlichen Aspekte von Tattoo und Piercing informieren möchten.

Im aha erhältlich

Von rechtlichen Aspekten („Darf ich mich mit 15 selbst piercen lassen?“ oder „Wann darf ich mich mit der Zustimmung meiner Eltern tätowieren lassen?“) über Tipps für die Auswahl des passenden Studios (Hygiene, Zertifikate, medizinisches Wissen, Gewerbeschein, respektvolle Beratung etc.) bis hin zum Heilungsprozess und der Entfernung finden sich auf den 27 Seiten viele wichtige Informationen rund um das Thema Tattoos und Piercings. Ruby wird sogar bei ihrem Besuch im Piercingstudio begleitet und berichtet von ihren Erfahrungen und dem Vorgang, Yanis gibt Tipps zum selbstständigen Dehnen der Ohrlöcher (mit Hilfe von kegelförmigen Metallstiften) und Sam nimmt die LeserInnen bei seinem ersten Besuch ins Tattoo-Studio mit.

Die Broschüre „Tattoo und Piercing“ ist kostenlos im aha Dornbirn,Bregenzund Bludenz erhältlich oder kann online unter www.aha.or.at/downloadservice bestellt werden.

aha – Jugendinformationszentrum Vorarlberg

Bregenz, Dornbirn, Bludenz

aha@aha.or.at, www.aha.or.at

www.facebook.com/aha.Jugendinfo

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Themen, die unter die Haut gehen: die neue Tattoo- und Piercing-Broschüre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen