„The Show must go on“

Die Tanzabschlussveranstaltung der Musikschule Montafon war an drei Abenden ausverkauft
Impressionen der Tanzabschlussveranstaltung der Musikschule Montafon

Insgesamt 125 Kinder und Jugendliche schafften es das zahlreich erschienen Publikum rund eineinhalb Stunden lang das Publikum in die Welt des Tanzes zu entführen. Denn gleich an drei Abenden in der vergangenen Woche fand die Abschlussveranstaltung der Musikschule Montafon der älteren Kinder und Jugendlichen auf der Schrunser Kulturbühne statt. Und an allen drei Abend herrscht „full house“.

Abwechslungsreich

Die Leiterin und Tanzpädagogin Iris Onnen hatte es einmal mehr geschafft ein buntes Programm mit zwölf unterschiedlichen Nummern zusammen zustellen und jeder Gruppe dennoch Spielraum für ihren eigenen Charakter zu geben. Und so unterschiedlich die Gruppenzusammensetzungen auch waren die gesamte Show bildete eine sehr stimmige Einheit, bei der man die Handschrift der erfahrenen Tanzpädagogin der Musikschule Montafon Iris Onnen durchaus lesen konnte. So lautet auch das Motto der diesjährigen Aufführung „The show must go on“. Mit einfachsten Mitteln wurden heitere Stimmungen, Leichtigkeit aber auch tänzerisch anspruchsvolle Darbietungen umgesetzt. Doch woher nimmt Onnen immer die zahlreichen Ideen für ihre Aufführungen und Tänze.

Inspirationen

„Ich liebe meinen Beruf und die Ideen bringen teilweise auch die Kinder einfach mit. Manches entwickelt sich auch mit der Zeit“, erklärt Onnen sichtlich stolz auf die Leistungen der Kinder und Jugendlichen an diesen drei Abenden. Doch auch sie selbst sorgte für einige Lacher, wenn sie zwischen den Nummern mit ihrer Partnerin Marina Bahl kleine Sketche zur Einleitung der darauffolgenden Darbietung spielte. Und eines ist sicher, denn auch im kommenden Schuljahr heißt es in Sachen Tanzerziehung in der Musikschule Montafon „The show must go on“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „The Show must go on“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen