AA

Tests gegen drei A-Nationen

Österreichs Eishockey-Nationalteam bestreitet noch kurz vor Weihnachten die zweite Testspiel-Phase. [14.12.99]

Nach den zwei Niederlagen gegen Deutschland nimmt die ÖEHV-Auswahl am “Slovakia Corgon Cup” von Donnerstag bis Samstag in Trencin teil. Die Kennedy-Truppe trifft dort am Donnerstag auf Gastgeber Slowakei, bei der WM Ende April/Anfang Mai auch Gegner der Österreicher, am Freitag auf die Schweiz und zum Abschluss auf Frankreich.

Wie schon gegen Deutschland wird Teamchef Ron Kennedy wieder jungen Spielern eine Chance geben. Er muss auf die drei DEL-Cracks Martin Ulrich, Simon Wheeldon und Dominic Lavoie verzichten, aus Übersee reist kein Legionär an (Philippe Lakos erhielt von seinem Klub St. Michael’s keine Freistellung), Michael Lampert (VEU), Arthur Marczell (WEV) und Christian Sintschnig (KAC) fallen wegen Verletzungen aus.

Die Erwartungen sind dementsprechend nicht auf Resultat ausgerichtet. “Ziel ist es, gutes Eishockey zu spielen und Erfahrung zu sammeln. Wenn wir gewinnen – umso besser”, erklärt Kennedy.

Folgende 23 Spieler rückten am Dienstag zu einem Kurzlehrgang in Wien ein (22 werden nach Trencin mitgenommen):
Tor: Reinhard Divis (Leksand/SWE), Michael Suttnig (KAC)
Verteidigung: Herbert Hohenberger, Tom Searle, Gerhard Unterluggauer (alle VSV), Emanuel Viveiros, Hans-Jürgen Leitner, Wolfgang Strauss (alle WEV), Marc Brabant (KAC), Robert Lukas (VEU Feldkirch)
Angriff: Christoph Brandner, Christoph König, Christian Perthaler, Patrick Pilloni, Thomas Pöck, Gerald Ressmann, Mario Schaden (alle KAC), Wolfgang Kromp, Günther Lanzinger, Andreas Pusnik, Martin Pewal, Roland Schurian (alle VSV), Heimo Lindner (VEU)

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Tests gegen drei A-Nationen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.