Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Terra Blue – Die Erde im globalen Wandel

Überdimensionaler Globus mit detaillierten Satellitenaufnahmen.
Überdimensionaler Globus mit detaillierten Satellitenaufnahmen. ©zimbapark
Der Blaue Planet ist einem ständigen Wandel unterworfen. Die Ausstellung „TERRA BLUE“ hat den globalen Wandel der Erde zum Inhalt und wurde in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt. „Terra Blue – die Erde im globalen Wandel“ ist bis 1. Februar 2020 im ZIMBAPARK in Bludenz-Bürs zu sehen.
Terra Blue – Die Erde im globalen Wandel

Der Klimawandel ist in aller Munde – doch er ist nur ein Teil des globalen Wandels. Der Blick aus dem All auf unseren Planeten offenbart diesen Wandel und seine Folgen.

Das Grundthema der Ausstellung gliedert sich nach den vier Elementen: Erde, Feuer, Wasser und Luft. Die großformatigen Fotos aus dem Weltraum bilden die Schönheit unseres Planeten ab und geben neue Ein- und Überblicke.

Es wird deutlich, dass große Zusammenhänge erst aus der Ferne erkannt werden können.

Imponierender Mittelpunkt der Ausstellung ist ein zwei Meter durchmessender Globus der Erde. Die Oberfläche wurde nach hoch aufgelösten Satellitenaufnahmen der NASA gestaltet und zeigt den „Blauen Planeten“ in faszinierender Detailfülle.

Die Ausstellung ist für die breite Öffentlichkeit ebenso interessant wie für Schulen. Den Lehrern bietet diese Exposition eine Fülle von Anknüpfungspunkten für den Unterricht:
Der Aufbau des Erdinnern, Plattentektonik und Vulkanismus, der Aufbau der Atmosphäre, Meeresströmungen, Klimawandel, Wetterextreme, das Ozonloch, Wasserknappheit und Wasserverbrauch, Emissionen und Treibhauseffekt, Wüstenbildung, Gletscherschmelze und der Rückzug des „ewigen Eises“ werden in der Exposition behandelt.

„Wir würden uns ganz besonders über den Besuch von Schülern freuen“, betont ZIMBAPARK Center-Manager Walter Simma, der die Ausstellung gemeinsam mit dem Planetarium im süddeutschen Laupheim organisiert hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Terra Blue – Die Erde im globalen Wandel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen