Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Termin: Für richtig guten Rock ist man nie zu alt

Bürgermusik Götzis 1824
Bürgermusik Götzis 1824 ©Birgit Loacker
Bürgermusik Götzis feat. MEISTERROCKER am 1. und 2. DEZEMBER 2018 
Probeneinblicke

Götzis Auf der Kulturbühne Ambach Götzis wird am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 17 Uhr gerockt. Wenn aus dem Radio Songs von Metallica, Nirvana oder ACDC dröhnen, verwandeln sich Generationen von Musikbegeisterten in stimmstarke Leadsänger und brillieren mit rockigen (Luft-)Gitarrensolos. Die Bürgermusik Götzis 1824 will auch „on Stage“ ihrer Vorliebe frönen und wird dabei zur waschechten Rockband. Damit das gelingt, wurde hochkarätige Verstärkung gefunden:

Die Vorarlberger Rockband MEISTERROCKER wird beim Herbstkonzert gemeinsam mit der Bürgermusik Götzis 1824 die Kulturbühne AMBACH mit richtig guter Rockmusik zittern und beben lassen. Mit authentisch, rockigen Sounds, einem stimmstarken Frontman und perfektem Live-Entertainment rockt diese Band nämlich wahrlich meisterlich. Für das spannende Crossover-Projekt finden sich die MEISTERROCKER noch ein letztes Mal als Band zusammen, um sich gemeinsam der Herausforderung zu stellen: NEVER TOO OLD TO ROCK – Bürgermusik Götzis feat. MEISTERROCKER. Lassen auch Sie sich auf das Abenteuer ein, denn für richtig guten Rock ist man nie zu alt!

Die Jugend rockt mit

Debüt des Jugendblasorchesters: 30 junge Nachwuchsmusikanten unter der Leitung von Jan Ströhle begrüßen Sie schon eine halbe Stunde vor Konzertbeginn mit heißen Rhythmen und rockigen Sounds im Foyer der Kulturbühne AMBACH.

Dirigent Markus Peter

Beim diesjährigen Herbstkonzert der Bürgermusik Götzis 1824 gibt er den Takt an. Mit seinen jungen 25 Jahren hat Markus Peter bereits das Studium im Hauptfach Blasorchesterleitung bei Prof. Maurice Hamers an der Universität Augsburg abgeschlossen, ist Dirigent des Musikvereins Marbach sowie des Symphonieorchesters Crescendo in München. Auf der Trompete kann man Markus Peter in Formationen wie der Brassband „Woodshockers“, Blechverrückt oder 5er Blech hören. Außerdem ist er Satzführer des hohen Blechs beim Symphonischen Blasorchester Vorarlberg. Für das diesjährige Herbstkonzert hat er sämtliche Rockhits des Abends eigens arrangiert.

Restkarten an der Abendkassa

 

 

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Termin: Für richtig guten Rock ist man nie zu alt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen