AA

Telekom-Prozess - Wanovits zu 5 Jahren Haft verurteilt

Richter: Kein Unschuldsbewusstsein erkennbar.
Richter: Kein Unschuldsbewusstsein erkennbar. ©APA
Der Broker Johann Wanovits hat für seine Kursmanipulation der Telekom Austria-Aktie im Jahr 2004 eine harte Strafe ausgefasst. Er wurde am Freitagnachmittag vom Schöffensenat zu fünf Jahren Haft verurteilt und muss den Schaden für die Telekom Austria zurückzahlen.
Schlussplädoyers
Hochegger in Erklärungsnot
600.000 Euro im Sackerl

Die Verteidigung meldete umgehend Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung an. Richter Michael Tolstuik begründete das Urteil unter anderem damit, dass bei Wanovits kein Unrechtsbewusstsein zu erkennen gewesen sei. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Telekom-Prozess - Wanovits zu 5 Jahren Haft verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen