Telefonzellen ein letztes Mal mit Leben befüllen

Die companie bewegungsmelder feiert heute mit TELEFONZELLEN Premiere
Die companie bewegungsmelder feiert heute mit TELEFONZELLEN Premiere ©C. Begle / bewegungsmelder
In ihrer neuen Produktion rückt die companie bewegungsmelder einen vergessenen Ort in den Fokus: Telefonzellen.

Diese verschwindenden Räume werden bei der Premiere am 29. Juli und weiteren Aufführungen in Dornbirn-Hatlerdorf ein letztes Mal mit Leben befüllt, bevor sie abgebaut werden. Das Publikum wird auf eine Entdeckungsreise mit dem Fahrrad eingeladen. Ein Stadtplan führt quer durch Dornbirn-Hatlerdorf zu verschiedenen Telefonzellen, wo Installationen und Live-Performances der fünf Tänzer:innen Brigitte Jagg, Stefanie Momo Beck, Patrick Mitrovic, Aleksandra Vohl und Natalie Begle erwarten. Die Installationen – gestaltet mit Texten von Daniela Egger und Musik von Martin Grabher – überraschen, machen neugierig und auch nachdenklich. Die Protagonist:innen füllen die verlassenen Orte mit Körper, Sprache und Tönen. Die Telefonzellen werden zweckentfremdet und neu beseelt.

Premiere: Fr. 29. Juli, 19.15 Uhr
Weitere Aufführungen:4./5./6./8. August 19.15 Uhr
Matineen: So. 31. Juli und So. 7. August 10:15 Uhr
Start: Bahnhof-Hatlerdorf
Tickets & Infos: www.bewegungsmelder.in

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Telefonzellen ein letztes Mal mit Leben befüllen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen