Teilnehemrrekord beim Musikantenskirennen

Die strahlenden Sieger beim 13. Musikantenrennen am Diedamskopf.
Die strahlenden Sieger beim 13. Musikantenrennen am Diedamskopf. ©Dietmar Fetz

Über 300 Starter – was neuer Teilnehmerrekord bedeutete – tauschten beim mittlerweile 13. Musikantenrennen ihre Instrumente mit den Rennski und starteten bei dem vom Musikverein “Cäcilia” Schoppernau einmal mehr vorbildlich organisierten Rennen bei optimalen Bedingungen am Diedamskopf.
Begehrter Titel
Dabei sicherte sich der Musikverein Mellau mit den Läufern Gerhard Zwischenbrugger, Wolfgang Gasser, Ludwig Natter, Johann Matt und Josef Berbig den begehrten Titel in der Mannschaftswertung vor den Abordnungen der Musikvereine aus Damüls und Mittelberg. In der Einzelwertung der Damen setzte sich Marion Edlinger aus Mittelberg vor Simone Muxel von der Bürgermusik Au und Evelin Grissemann vom Musikverein Reuthe durch. Bei den Herren war Gerhard Zwischenbrugger einmal mehr nicht zu schlagen. Er gewann die Einzelwertung vor Edmund Geiger aus Alberschwende und dem Riefensberger Norbert Geiger.
Sonderwertungen
Als schnellste Snowboarder unter den Musikanten erwiesen sich die Auerin Isabella Lingg und Manfred Moosbrugger aus Damüls. In der Kapellmeisterwertung sicherte sich Leonhard Dünser von der Bürgermusik Au vor dem Alberschwender Markus Lins, sowie Lokalmatador Anton Lingg den Titel und bei den Obmännern hatte der Damülser Günther Strobl vor Alexander Eberle aus Buch und Harald Nigsch vom MV Sonntag die Nase vorne. Für die musikalische Urahmung der Siegerehrung – bei der natürlich ausgiebig gefeiert wurde – sorgten die “Holzfrei Böhmischen”, die auch beim Bezirksmusikfest im Juli in Schoppernau ihren Auftritt haben werden. (DIF)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schoppernau
  • Teilnehemrrekord beim Musikantenskirennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen