AA

Technische Einsätze überwiegen

Mannschaftsfoto der OF Viktorsberg
Mannschaftsfoto der OF Viktorsberg ©OF Viktorsberg
OF Viktorsberg

Die Ortsfeuerwehr Viktorsberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes und wurde im Jahre 1929 gegründet. Sie besteht derzeit aus 31 Mitgliedern – davon 24 aktive, sechs Ehrenmitgliedern und einem Passiven. “Meist sind es technische Einsätze, wie bei Wasserschäden vom Bergdruck oder Murenabgängen, für die wir ausrücken”, erzählt Kommandant Paul Marte. Der letzte Großbrand liegt glücklicherweise über zwei Jahre zurück. Hier zeichnete sich die gute Kameradschaft zwischen der OF Viktorsberg und den (anderen) Feuerwehren Zwischenwasser, Klaus, Röthis, Weiler, Sulz , Fraxern und sogar Bregenz Stadt aus: “Am 28. Mai 2008 waren neben dem Roten Kreuz und der Polizei 150 Feuerwehrmänner am Brandplatz und erbrachten über tausend Einsatzstunden, wobei unsere Ortsfeuerwehr insgesamt 370 Stunden im Einsatz war, um den Brand des Wirtschaftsgebäudes eines Bauernhauses zu löschen.”

Nachwuchs gesucht

Ein Löschfahrzeug sowie ein Tankwagen stehen neben einem Schulungsraum der Ortsfeuerwehr zur Verfügung. Wöchentlich finden Proben mit gemeinschaftlichen oder spezielle Übungen statt, wie Erste Hilfe-Kurse oder beispielsweise für Maschinisten- oder Atemschutztrupps. Die Gerätekunde steht genauso im Vordergrund, wie das Kennenlernen des Dorfes mit dem Wissen, wo die Wasserhydranten stehen. Auftritte bei festlichen Anlässen, sowie auch bei Beerdigungen gehören ebenso dazu wie jährlich 16 Übungen im Frühjahr und Herbst. Natürlich kommen auch gemeinschaftliche Aktivitäten nicht zu kurz, beispielsweise die Teilnahme an Wettbewerben, Schimeisterschaften oder Kameradschaftsveranstaltungen. Übrigens: Dadurch, dass das Durchschnittsalter der Ortsfeuerwehr Viktorsberg (allerdings) bei 46 Jahren liegt, würde sich die Wehr sehr über Nachwuchs ab dem vollendeten 16. Lebensjahr freuen. Interessierte können sich bei Kommandant Paul Marte melden – Tel.: 05523 / 52321.

Umfrage: Was gefällt Ihnen bei der Feuerwehr?

Paul Marte (60), Kommandant
Es ist wichtig, anderen zu helfen, wenn sie in der Not sind. Außerdem wird bei uns die Kameradschaft sehr großgeschrieben. Es freut mich auch, dass wir auf Sportveranstaltungen gut vertreten sind und tolle Resultate erzielen.

Simon Längle (16):
Da bei unserer Wehr nur drei Jugendliche sind, finde ich es wichtig, dass hier mehr junge Leute hinzukommen. Wir haben eine tolle Gemeinschaft und es ist schön, dass wir nach den Proben gemütlich zusammensitzen.

Arthur Marte (69), aktives Ehrenmitglied:
Gerne nehme ich mir die Zeit, um den Jungen zu helfen und das weiterzugeben, was wir erlernt haben. Dass man gebraucht wird sowie die tolle Kameradschaft sind die schönen Dinge in unserer Feuerwehr.

Factbox:
32 allgemeine Übungen finden jährlich statt
Ca. 12-mal nimmt die Wehr an festlichen Anlässen teil
46 Jahre ist das Durchschnittsalter der aktiven Mitglieder

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Viktorsberg
  • Technische Einsätze überwiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen