Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Technikerin der Zukunft an der HTL Dornbirn

Die HTL Dornbirn ist stolz, mit Sarah Jäger eine Technikerin der Zukunft in ihrer Mitte zu haben.
Die HTL Dornbirn ist stolz, mit Sarah Jäger eine Technikerin der Zukunft in ihrer Mitte zu haben. ©cth, Schule
Sarah Jäger holt sich dritten Platz beim TU-Austria Preis.
Technikerin der Zukunft an der HTL Dornbirn

Dornbirn. Die TU Austria – der Verband der drei österreichischen Technischen Universitäten TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben – suchte auch 2020 die Technikerin der Zukunft. Gesucht wurden Erfindungen, die ein konkretes Problem lösen oder eine bestimmte Aufgabe erfüllen und nachhaltig nutzbar sind.

„Deine Idee. Deine Erfindung. Deine Zukunft.“, so lautete das Motto der dritten Ausgabe des TU Austria-Preises, mit dem Ideen von Schülerinnen ab der 9. Schulstufe prämiert wurden, die das Leben einfacher, leichter und bequemer machen sowie die Lebensqualität verbessern. Rund 70 Einreichungen wurden von der fachkundigen Jury begutachtet und auf Basis ihrer Neuartigkeit, ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft und der ressourcenschonenden sowie effizienten Realisierung bewertet.

Sarah Jäger, Schülerin des 4. Jahrganges der Abteilung Mode und Produktionstechniken der HTL Dornbirn, belegte mit der Idee ihrer Schall – Licht – korrespondierenden Alarmanlage den hervorragenden 3. Platz.

Stolzer Schulleiter

Direktor Michael Grünwald zeigte sich bei der Überreichung eines Anerkennungsgeschenkes schwer beeindruckt von der Einreichung: „Ich bin begeistert von Sarah – sie hatte die Idee zu einer innovativen und nachhaltigen Technologielösung für unsere Zukunft!“ Und Fachvorständin Annemarie Prirsch ergänzte: „Ich bin stolz darauf, dass Sarah als Technikerin der Zukunft ausgezeichnet wurde. Das beweist wieder einmal, dass unsere Jugendlichen engagiert sind und das Potential haben, die Gesellschaft nachhaltig zu verbessern.“

Mädchenbeauftrage Julia Mathis glaubt an die Talente junger Frauen, die die Welt von morgen mitgestalten werden. „Ich gratuliere Sarah zu ihrem Erfolg und freue mich, dass sie im Zuge der Auszeichnung an die TU Graz fahren konnte, um sich dort mit anderen jugendlichen, weiblichen Erfinderinnen austauschen zu können.“

Initiativen und Projekte zur Stärkung der technischen Interessen und Fähigkeiten bei jungen Frauen und Mädchen sind der HTL Dornbirn ein besonderes Anliegen. Es gibt zahlreiche Maßnahmen und Fördermöglichkeiten für Mädchen, die speziell auf die Überwindung von Barrieren beim Zugang zu naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungen und Berufen abzielen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Technikerin der Zukunft an der HTL Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen