AA

TdS: Glomser als Achter im Spitzenfeld

Wladimir Karpets hat am Sonntag die Tour de Suisse im abschließenden Zeitfahren für sich entschieden. Gerrit Glomser klassierte sich als hervorragender Achter.

Karpets hat am Sonntag die Generalprobe für die Tour de France gewonnen. Dank eines sechsten Ranges beim abschließenden Einzelzeitfahren in Bern (33,7 km) entriss der Caisse d’Espargne-Profi seinem Landsmann und Teamkollegen Wladimir Efimkin auf der 9. Etappe der 71. Tour de Suisse noch das Gelbe Trikot. Karpets siegte schließlich 1:04 Min. vor Kim Kirchen (LUX). Den Tagessieg in Bern holte sich Weltmeister Fabian Cancellara vor den Deutschen Andreas Klöden und Stefan Schumacher.

Gerrit Glomser klassierte sich als hervorragender Achter. Der Salzburger verbesserte sich als 19. des Zeitfahrens (+2:22 Min.) überraschend noch um einen Rang. “Ich bin absolut glücklich, damit hätte ich selbst nicht gerechnet. Der Kurs mit zahlreichen ansteigenden Passagen kam mir aber sicher entgegen”, meinte der Fahrer vom Vorarlberger Volksbank Team. In Summe hätte er nur ein Ziel verfehlt: “Einen Etappensieg.”

Teammanager Thomas Kofler war neben dem Auftritt von Glomser auch über den Sieg in der Sprintwertung durch den Schweizer Florian Stalder erfreut. Nun gelte es, den Schwung auch zum kommenden Rennen, der Österreich-Tour von 8. bis 15. Juli mitzunehmen. “Gerrit will sich den Wunsch vom dritten Gesamtsieg (nach 2002 und 2003) erfüllen, zumindest aufs Podium fahren”, sagte der Vorarlberger.

Link zum Thema:
Tour de Suisse 2007
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • TdS: Glomser als Achter im Spitzenfeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen