Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

TC Vorderland steht im Finale

Röthnerinnen wollen das Double, müssen gegen Dornbirn gewinnen.
Röthnerinnen wollen das Double, müssen gegen Dornbirn gewinnen. ©Thomas Knobel

Frauen-Quartett will den Meistertitel im Heimspiel gegen TC Dornbirn erfolgreich verteidigen.
Röthis. Nach dem letztjährigen Titelgewinn in der Frauen-A-Liga Vorarlbergs steht die Damenmannschaft des Tennisklub Vorderland wieder im großen Finale und will das Double. Schon in der Vorrunde gab sich das Erfolgsquartett keine Blöße und ist seit elf Meisterschaftsspielen in Folge ohne Niederlage. Bereits im Grunddurchgang und im Meister-Play-off trafen die Vorderländerinnen auf die härtesten Konkurrenten um den Meistertitel von TC Höchst und TC Dornbirn. Dabei ging man immer als Sieger hervor und hat genügend Selbstvertrauen getankt. Die erfolgshungrige Röthner- Mannschaft besteht aus den Eigenbauspielerinnen Isabell Raich, Nadine Kopf und Angelika Gut. Ergänzt wird das Team von der Schweizerin Karin Metzler. Das Durchschnittsalter des regierenden Meisters beträgt 19,5 Jahre und hat in den letzten Saisonen im Tennissport landesweit den Stempel aufgedrückt. Das Röthner-Frauenquartett ist mit dem Traditionsverein stets eng verbunden und wird auch in der Zukunft dem TC Vorderland noch viel Freude bereiten. Im Heimspiel gegen Herausforderer TC Dornbirn am kommenden Samstag, 19. Juni, 14 Uhr, Sportanlage Ratz, wollen Kopf und Co. erstmals auf eigener Anlage den Meistertitel holen. Die Messestädterinnen sind schwer einzuschätzen, im Grunddurchgang gewann Vorderland nur dank dem besseren Satzverhältnis. Es wird ein Tenniskrimi auf höchstem Niveau erwartet, der Faktor Nervenstärke wird wahrscheinlich mitentscheidend beim Ausgang des Finales sein. Beide Mannschaften kennen sich in- und auswendig und die Tagesverfassung spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Im Röthner Hexenkessel hofft man auf die tatkräftige Unterstützung der Fans und den Zuschauern, die vor allem für eine Bombenstimmung sorgen möchten.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Röthis
  • TC Vorderland steht im Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen