Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Taxifahrt nach Lech endet in Mehr-Personen-Rangelei

Der Streit begann mit zu verbalen Diskussionen zwischen den britischen Fahrgästen und dem Taxi-Lenker
Der Streit begann mit zu verbalen Diskussionen zwischen den britischen Fahrgästen und dem Taxi-Lenker ©APA - Hans Punz
Dabei biss die Beifahrerin des Taxilenkers einem britischen Fahrgast in die Nase.

Am Freitagvormittag, wollte sich ein Paar mit Wohnsitz in London (54 und 53) von einem Schweizer Taxiunternehmen vom Flughafen Zürich nach Lech chauffieren lassen. Das Taxi wurde von einem Mann gelenkt, der auf dem Beifahrersitz eine Frau mitführte. Bereits während der Fahrt kam es zu verbalen Diskussionen zwischen den Fahrgästen und dem Taxi-Lenker, da der männliche Fahrgast (54) telefonieren wollte und vom Taxilenker verlangte, die Musik leiser zu drehen.

Kurz nach dem Grenzübergang Diepoldsau...

... fuhr der Taxi-Lenker zu einer Tankstelle, wo es erneut zu einer Diskussion um die Musiklautstärke kam. Im Zuge dessen stieg die Beifahrerin aus dem Taxi aus, erklärte die Taxifahrt für beendet und verlangte von den Fahrgästen, dass diese aus dem Fahrzeug aussteigen sollten. Da beide Fahrgäste dieser Aufforderung nicht nachkamen, kam es zu einer Rangelei zwischen den Fahrgästen einerseits und dem Taxi-Lenker bzw. dessen Beifahrerin andererseits.

Beifahrerin biss Taxigast in die Nase

Fahrer und Beifahrerin versuchten die Fahrgäste aus dem Fahrzeug zu zerren. Dabei biss die Beifahrerin des Taxilenkers dem britischen Fahrgast in die Nase. Als die beiden Fahrgäste die Situation mit dem Handy aufnehmen wollten, entriss ihnen die Beifahrerin die Telefone und schleuderte diese zu Boden. Anschließend ließen sie die Fahrgäste bei der Tankstelle stehen und fuhren über die Grenze zurück in die Schweiz.

Der männliche und die weibliche Täterin konnten von den Beamten der Polizeiinspektion Hohenems in Zusammenarbeit mit den schweizerischen Polizeibeamten ausgemittelt und in weiterer Folge angezeigt werden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Taxifahrt nach Lech endet in Mehr-Personen-Rangelei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen